Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Schleppschifffahrt auf dem RHK

  1. #21
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.383

    Deutschland Eisenbahnbrücke GE Bismarck - GE Buer

    Hier habe ich noch zwei Aufnahmen von der Eisenbahnbrücke unterhalb der Schleuse Gelsenkirchen.
    Zwischen den Fotos liegen 60 Jahre. Das linke ist von März 1954, das rechte von März 2014.
    Das Monopolboot ist der D 303 vom Schleppamt Duisburg. Zu dem Tanker rechts habe ich noch nichts gefunden.


    Mit freundlicher Unterstützung des Institut für Stadtgeschichte (ISG) Gelsenkirchen.
    Die Fotos stammen aus dem Nachlass von Herrn Hans Rotterdam.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	171_Negativ_Kartei_Nr_44_023_Eisenbahnbrcke_Horst_ber_den_RheinHerne_Kanal_gege_1.jpg 
Hits:	410 
Größe:	96,4 KB 
ID:	523878   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Emschertal Bahn Br.jpg 
Hits:	343 
Größe:	102,5 KB 
ID:	523879  
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  2. #22

    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    7.400

    Standard

    Hallo,
    Info zu dem Tanker im #21 linkes Bild: TRG = Tank-Reederei Gesellschaft Duisburg war eine Tochter von Raab Karcher.
    TRG 11, Bj. 1940 in Delfzijl/NL, wurde 1969 RAAB KARCHER 117.

    MfG

  3. #23
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.559

    Standard

    Hallo Norbert,

    schön die beiden Bilder neben einander unter #21 !
    Den Monopoler kann ich nicht erkennen, wenn es D 303 ist wurde er 1928 bei Wiemann in Brandenburg gebaut. 1963 nach Holland verkauft kam er wieder zurück nach Deutschland und fuhr bei der SBU als ALLER.

    Gruß
    Jürgen S
    Geändert von Jürgen S (17.02.2015 um 22:59 Uhr)

  4. #24
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.324

    Standard

    Moin, moin;
    zum T.R.G. 11 kann ich diese Daten aus den angef. Registern anbieten:

    T.R.G. 11
    Tankschiff-Reederei, Duisburg
    Reg.: 9/675 Dbg.-Ruhrort 1948

    Länge: 67,07
    Breite: 8,20 / 8,42
    Tfg.: 2,55
    Tonnage: 898,9 / 893,8 / 916

    Reg. 1951:
    Leistung: 400 Ps
    Herst.: Werkspoor

    Reg. 1956
    Leistung: 430 Ps
    Herst.: Klöckner-Humboldt-Deutz (1953)

    Bauj.: 1944
    Bauw.: J. Niestern
    Bauort.: Delfzijl

    1954: Größere Reparatur

    Reg.: 1951 / 1956 / 1963

    MfG
    Helmut

  5. #25
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.383

    Standard T.R.G. 11

    Rhein-Mosel, Jürgen S, Cuxi,



    Einfach Klasse!
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  6. #26
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.383

    Standard Eisenbahnbrücke GE Bismarck - GE Buer

    Hallo Jürgen S,

    es ist der D 303, auf dem Original ist die Zahl besser zu lesen.
    User Willi hat hier unter dem Thema Historische Bilder vom Kanal unter #6 schon einige Monopolboote eingestellt, darunter ist auch der der D 303 am Hafen Matthias Stinnes.

    Gruß Norbert
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  7. #27
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Hallo Manfred,
    in dem Buch: "Dampfer auf der Weser in alten Ansichten" von Alfred Oehmig - Binnenschiffahrts-Verlag Duisburg 1985.
    Dort habe ich einige Weserkähne gefunden, von alt, mit Holzroof in der Mitte und ohne Steuerhaus, sowie die mit Steuerhaus.

    Gruß Willy

    Bild 2 = Hechraddampfer "Deutschland" der Bremer Schleppschiffahrts.-Ges. 1927 von der Schweizer Reedrei AG, Basel gekauft, dort hatte es den Namen "Schwyz". 11 Jahre fuhr die "Deutschland" auf der Weser, dann ging er 1938 zur Dampfergenossenschaft - Fürstenberg/Oder.
    Maße: 53,50 x 8,14 m, 750 PS.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Weser 004.jpg 
Hits:	261 
Größe:	94,5 KB 
ID:	527013   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Weser 001.jpg 
Hits:	274 
Größe:	65,3 KB 
ID:	527014   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Weser 003.jpg 
Hits:	269 
Größe:	55,9 KB 
ID:	527015  
    Geändert von Willy (04.03.2015 um 10:31 Uhr)

  8. #28
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.383

    Standard Monopoler

    Auf der Seite von WDR DIGIT gibt es noch Fotos vom Kanal mit alten Monopolbooten.
    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  9. #29
    Avatar von Achterpiek
    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Herne
    Beiträge
    3.998

    Deutschland Impressionen von der Schleppschifffahrt auf dem RHK

    Hallo historische Freunde,
    ein Schleppzug vor der alten Schleuse VI (Herne-West) um 1956.

    MfG Herbert !
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schleppzug auf dem RHK ca. 1956 001.jpg 
Hits:	78 
Größe:	1,07 MB 
ID:	851410  

  10. #30
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.746

    Standard

    Hallo Herbert,
    ein tolles Foto.
    Der letzte Anhang, Nr.3, ein TSK, läßt mit "kalten" Druck auf den "Startplatz" gehen und wird dann mit der "Treidellock" in die Schleusenkammer gezogen.

    Der Tankkahn könnte ein VTG sein;
    denn die Elbschiffe hatte meistens einen "Kronenleuchter", hier sogar zwei Stück, als Heckanker.

    Herzliche Grüße aus dem größten Binnenhafen Niedersachsen.

    Manfred

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •