Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 106

Thema: Gebr. Wiemann Schiffswerft, Brandenburg a. d. Havel

  1. #21
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo McRonalds,

    habe leider hier ein riesen Problem. Meine Datenbank liefert mir auch PDF Ausdrucke.
    Sie unterliegen auch keiner Geheimniskrämerei.
    Nur ich kann sie hier nicht anhängen. Deshalb das Bildschirmfoto von dem Datenblatt Sachsenwald.
    Nun ist es mühselig ohne Baunummer Daten zu filtern wenn auch andere Daten ungenau sind.
    Mach mir trotzdem die Mühe such und kopiere raus, so das wir uns abstimmen können.
    Hier schon mal der Anfang, den Rest schiebe ich nach.

    ZEG Schiffe

    Ex AGATHE; ISAR Bau Nr. 80 Bj.1908
    06.06.1944 - bei Varna gestrandet, Totalverlust.

    ALMA 123 1910
    keine weitere Daten über „Lebenslauf“.
    Kannst du helfen?

    WESTHAVELLAND später BERTHA ANNA richtig BERTA-ANNA
    (Schreibweise West - … bei fhaustria nicht korrekt laut Schiffsliste)

    Zum Schiff siehe Link:

    http://www.fhsaustria.org/sektionen/...ffe/ds-pascal/

    CARL später Fritzen 14 war ein Frachtdampfer 58 1906

    1928 - 1941 - C. Rothenbücher, Heimathafen Berlin
    1941 - 1945 - Reederei Fritzen, Heimathafen Stettin
    1945 - 1947 - von der UdSSR im Raum Magdeburg beschlagnahmt
    1947 - 1949 - Generaldirektion Schiffahrt Heimathafen Magdeburg
    1949 - 1957 - Treuhandstelle der DDR Heimathafen Berlin
    1957 - 19xx - Privatbesitz Heimathafen Berlin
    19xx - 1965 - WSI - Berlin Heimathafen Berlin
    1965 zur Verschrottung verlegt und im Dezember 1965 abgewrackt

    über ZEG oder Donau Einsatz ist mir nichts bekannt
    Ob ein anderes Wiemannschiff umbenannt wurde auf CARL der an der Donau war, ist mir ebenfalls nichts bekannt.
    Bitte um weitere Details.

    Habe aber so einen KARL er steht weiter unten in deiner Liste
    KARL 47 1905 der war an der Donau
    abgewrackt 1967

    PILOT später CARL KRAUSE V 113 1910

    Juni 1941 schwer beschädigt und abgewrackt.

    Gibt noch ein PILOT und der fährt noch

    Bis nachher

  2. #22

    Standard

    Moin Moin

    meine Wiemann-Liste geht bis 1937
    ab 1931 handschriftlich geführt Bau Nr 265
    bis 1937 Bau Nr 308
    Bau Nr 304 - 308 nur Schiffstyp und PS angegeben

  3. #23
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    11.369

    Standard

    @VINI; Ja, genau um die ZEG-Einheiten handelt es sich.

    In diversen Publikationen über den Ludwigskanal findet man immer wieder Bilder der Überführungen - sie waren für die damalige Zeit offensichtlich spektakulär genug um darüber zu berichten und zu fotografieren. Besonders auf der HP von Hans Grüner sind einige zu finden. Die Schiffe wurden alle unter ihrem Original-Namen überführt, bekamen aber umgehend an der Donau neue Namen - alle wurde nach (deutschen!) Flüssen benannt. Alle Bilder sind übrigens aufgenommen in Bamberg (Das erste oberhalb der Concordia, alle anderen im Nonnengraben):

    ELLI GERDA
    HERMANN MARTIN
    BERTHA ANNA
    GUSTAV ADOLF

    Einige der Dampfer waren allerdings zu groß für den Ludwigskanal (Schleusenbreite 4,67 m), daher wurden sie zerlegt und per Bahn zur Donau befördert, wo sie wieder zusammengebaut wurde - das geschah meines Wissens nach in Regensburg. Sicher bin ich mir aber nicht, denn ich finde meine Quelle dazu jetzt nicht.

    Zu den einzelnen Schiffen müsste ich mal nachforschen was ich habe.

    Gruß - Ronald;-)

  4. #24
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo Saurus

    Sorry habe drei Schiffslisten. Die von der Wiemannwerft geht bis 1930 und bis 1945 per Hand geschrieben. Und nicht bis 1936 - Schreibfehler.
    Auch die anderen zwei sind ungenau bzw. unvollständig. Sitze jetzt schon intensiv drei Jahre dran.
    Und wie du siehst immer noch nich vollständig mit Lebenslauf.
    Selbst bei Gröner stehen nicht alle Schiffe drin. Hab die Bände zwar nicht, aber trotzdem bei der Suche nach Daten festgestellt.
    Das größte Chaos herrscht bei den Monoplschleppern. Von Hanover aus umregistriert nach Minden usw. Aus H xxx wurde M xxx oder D und schon ist der Abriss perfekt, danach OKM.
    Viele sind nach Holland gegangen und abgewrackt oder weiterverkauf, sogar wohl bis Singapur.
    Der Wiemannschlepper für die franz. Marine DONNAI war sogar in Vietnam.

    Ganz sch quirlich aber interessant

    LG VINI

  5. #25
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.746

    Standard

    Hallo, diese Daten habe ich folgender PDF Datei mit 349 Einträgen entnommen

    Historischer Hafen Brandenburg a.d.H. e.V.
    Diese Seiten sind der Microsoft ACCESS 2000-Datenbank »register.mdb« entnommen.
    Erstellt von Dieter Grant, Januar 2006

    1908 AGATHE
    Max Raake, Breslau
    Doppelschrauben-Schleppdampfer 350 PSi
    L: 33,50 m
    B: 6,00 m
    T: ?
    H: 2,05 m
    Maschinen-Leistung.: 350 PSi
    Zylinder: ?

    1910 ALMA
    A. Ehrhardt, Kalkberge
    Schleppdampfer 130 PSi
    L: 21,25 m
    B: 4,60 m
    T:
    H: 1,70 m
    Maschinen-Leistung.: 130 PSi
    2 Zylinder:

    1907 WESTHAVELLAND
    Gustav Gladow, Plaue/Havel
    Schleppdampfer 130 PSi
    L: 21,80 m
    B: 4,35 m
    T:
    H: 1,70 m
    Maschinen-Leistung.: 130 PSi
    Zylinder: 2

    1906 CARL
    C. Rothenbücher, Berlin
    Frachtdampfer
    2,70 m
    L: 41,00 m
    B: 4,90 m
    T:
    H: 2,70 m
    Maschinen-Leistung.:
    Zylinder: ?

    1905 KARL
    Genrich & Stübing, Brandenburg
    Schleppdampfer 130 PSi
    L: 19,75 m
    B: 4,20 m
    T:
    H: 1,70 m
    Maschinen-Leistung.: 130 PSi
    Zylinder: 2

    Notiz 1909 August Wolle, Woltersdorf; 1919 Zentrale Einkaufs-Gesellschaft, Berlin; zur Donau überführt, ALTMÜHL; 27.8.1916 bei Turnu-Severin durch rumänische Truppen versenkt; Anfang 1917 gehoben und repariert; durch FECH Schiffahrtsgruppe Donau eingesetzt; 1919 Donau-Transport GmbH, Hamburg; 1919 August Wolle, Woltersdorf, ERNST-WILLI; 1929 Wilhelm Bubel; Braunsdorf, JOLANDA; 1945 von UdSSR beschlagnahmt, SOAG, INGUL; 1949 DOS; 1953 DSU; 1957 DBR.

    1910 PILOT
    E. Genrich, Hamburg
    Schleppdampfer 330 PSi
    L: 37,00 m
    B: 6,30 m
    T:
    H: 2,05 m
    Maschinen-Leistung.: 330 PSi
    Zylinder: 3


    Gruß Ernst

    (wenn das Baujahr bekannt ist fällt das suchen leichter !)
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  6. #26

    Standard

    Hallo,

    ich habe bei Hans Grüners Seite über den Ludwigskanal (www.hansgruener.de) herrliche Fotos von der Überstellung der ZEG Dampfer in Bamberg gefunden - aus rechtlichen Gründen bitte selber suchen. "BERTHA-ANNA" heißt das Schiff und trägt am Bug die Reedereiflagge (?) "Westhavelland".
    Bemerkenswert finde ich, daß man erkennt, daß teilweise sogar die Scheuerleisten abgebaut worden waren, um die Dampfer durch den engen Kanal zu bringen.

    In Braila (Rumänien) ist DZS "Sabarelu" (nach meinen Recherchen kann es nur der ex "Hermann-Martin" sein) mittlerweile betriebsfähig aufgearbeitet, der neue Eigner besitzt auch einen leeren weiteren Wiemann-Rumpf. Zwei weitere Wiemänner (1x Dampf, 1x verdieselt) sollten noch im Delta vorhanden sein.

    DZS "Pascal" (ex Bertha-Anna) liegt nach wie vor in Korneuburg und wird langsam, aber sicher, zulassungsfähig. Die Dampfanlage (incl. historischer Ölfeuerung Patent Wolff/Bucuresti) ist bereits betriebsfähig.

  7. #27
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    @ Ronald,

    So sollen eigentlich die Datenblätter fertig aussehen.

    1910_Bau_Nr_121_LUISE_Datenblatt_mit_Bilder.pdf

    Leider fehlt es massenhaft an Bildern.
    Ist es möglich Bilder zu bekommen, der Bildnachweis steht natürlich mit drauf.

    Muss mich wohl entschuldigen.
    Der alde Mann hat grad jesehen jeht wohl doch mit den PDF's

    LG
    VINI

  8. #28
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo Ernst

    jo wollen ja bei den Madels auch das Alter wissen. Und kaufen nicht die Katze im Sack. :tongue2:

    Da ich jetzt gesehen habe, das PDF's gehen ist es einfacher. Werde mal die ZEG Schiffe hochladen.

    LG VINI

    P.S. von Grant den Ausdruck hab ich auch. Die Überführung der LUISE, wo ich als Gast auf der LINA MARIE mitfahren durfte waren der Auslöser für die Datenbank.

    http://www.historischer-hafen-brande...html/img0.html
    Geändert von VINI (09.09.2015 um 21:40 Uhr)

  9. #29
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo Flo,

    verfolge auch hier schon eine ganze Weile die PASCAL. Super tolle Sache.
    Aber auch hier noch keine freien Bilder oder zumindestens eine Freigabe fange jetzt damit hier an.
    Übrigens der ANDREAS vom HHB Berlin hat auch einen neuen Kessel gebraucht und ist wieder unter Dampf.

    Weist du was aktuell mit der SABARELU Ex HERMANN-MARTIN ist.

    LG
    VINI

    Kannst du Angaben zu den 2 weiteren Wiemännern machen?

  10. #30
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    11.369

    Standard

    @VINI; ich habe irgendwo auch noch Bilder von ZEG-Schleppern auf dem Main. Ich hoffe ich kann sie wieder finden, aber an diese merkwürdigen Doppelnamen erinnere ich mich noch....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •