Seite 5 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 106

Thema: Gebr. Wiemann Schiffswerft, Brandenburg a. d. Havel

  1. #41

    Standard

    Moin VINI,

    korrigiere mal bitte in deiner Liste:
    2006 Einbau eines neuen Dampfkessels >Heizkessel< ist fachlich falsch
    man kann zwar mit einem Dampfkessel auch eine Heizung betreiben aber mit einem Heizkessel keinen Dampf für den Betrieb einer Kolbendampfmaschine bzw Dampfturbine erzeugen.

    Ahoi
    Sauros-Hydrotechnicus

  2. #42

    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Wien, Floridsdorf
    Beiträge
    404

    Standard

    Hallo!
    Beim "Pascal" wurde genau am 8.11.2006 der Kessel eingehoben. Hier ein Bild des neuen Dampferzeugers.
    Grüße aus Wien
    swk
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2006-11-08-kl.jpg 
Hits:	169 
Größe:	170,1 KB 
ID:	561259  

  3. #43
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard Gebr. Wiemann Schiffswerft, Brandenburg a. d. Havel

    Datenblatt PASCAL geändert und korrigiert.

    2015.09.10_1907_67_WESTHAVELLAND.pdf

    Danke für die Hinweise
    VINI
    Geändert von Heidi Franz (10.09.2015 um 18:08 Uhr)

  4. #44
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    11.369

    Standard

    @VINI; einige der Wiemann-ZEG Schiffe gingen nach 1916 in den Besitz des Bayerischen Lloyd (BL) über; daher müsste man über das Schiff(f)ahrts Museum Regensburg oder auch einige unserer User aus dem Donauraum darüber gut Informationen und Bilder bekommen.

    Soweit ich weiß handelt es sich um folgende Schiffe:
    PILOT/ CARL KRAUSE V -> ALLER (BL)
    FRIEDRICH -> HAVEL (BL)
    AGAHTE -> ISAR (BL)
    YORCK -> LAHN (BL)
    GERMANIA -> SPREE (BL)
    KURT/JOACHIM -> MOSEL -> D VI (BL)

    Alle diese Schiffe waren zu groß für den Ludwigskanal und kamen zerlegt per Bahn nach Regensburg.

    Gruß - Ronald;-)

  5. #45
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    11.369

    Standard

    Hans Grüners Seite hat noch ein weiteres Bild vom HERMANN MARTIN zu bieten:-)

  6. #46
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    298

    Standard

    @swk
    danke für die genaue Datumsangabe.
    Verfolge den PASCAL schon einige Jahre, finde es toll, wie dieses Schiff im Originalzustand restauriert wird und wurde.

    Somit reiht sich der SSD PASCAL (Ex WESTHAVELLAND) würdig in die Reihe der noch unter Dampf stehenden "Wiemännern" ein.
    Dies sind der SSD NORDSTERN, der SSD SACHSENWALD, der SSD GUSTAV (Ex AUGUSTE), der SSD und Eisbrecher ELBE, der SSD SABARELU (Ex HERMANN - MARTIN) und der legendäre, größte und der letzte unter Dampf gebaute SSD ANDREAS.



    LG
    VINI



    @Hallo Ronald,

    danke für deine Info.
    Die Überführung einiger Schiffe per Bahn, der Ort der Zerlegung und der Ort des Zusammenbaues steht soweit bekannt in den Datenblättern.
    Die ZEG hat aber nicht nur Schiffe für den Einsatz an der Donau, sondern auch für den Einsatz im Norden gekauft.
    Dies betrifft, so mir bekannt, zwei Schiffe der Wiemann Werft.

    Kann ich die eingestellten Bilder von dir aus #23 und #33 verwenden?

    LG
    VINI
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1902_Bau_Nr_22_NORDSTERN_Bild_04.JPG 
Hits:	162 
Größe:	111,1 KB 
ID:	561331   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1908_Bau_Nr_98_AUGUSTE_jetzt_GUSTAV_Bild_05.JPG 
Hits:	162 
Größe:	104,4 KB 
ID:	561330   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1910_Bau_Nr_121_LUISE_Bild_05.JPG 
Hits:	161 
Größe:	132,0 KB 
ID:	561329   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1944_Bau_Nr_351_ANDREAS_Bild_06.JPG 
Hits:	171 
Größe:	134,6 KB 
ID:	561328  
    Geändert von Heidi Franz (11.09.2015 um 13:52 Uhr) Grund: Bilder eingebunden

  7. #47
    Avatar von Mittelpoller
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Barnim
    Beiträge
    5.791

    Standard Gebr. Wiemann Schiffswerft, Brandenburg a. d. Havel

    Hallo, der Schraubenschleppdampfer " Andreas " Baujahr: 1944 dessen Bau sich an der Werft als Folge eines Bombenanschlages hinzog, bedingt in Dienst gestellt erst 1947.
    Länge: 35,18 m, Breite: 6,93 m, Tragfähigkeit: 80 t, Stahlrumpf mit 305 PS starker Dreifachexpansionsdampfmaschine.
    Eigner: Berlin-Brandenburgische Schiffahrtsgesellschaft e.V. HISTORISCHER HAFEN BERLIN. MfG Mittelpoller
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Andreas.jpg 
Hits:	132 
Größe:	103,8 KB 
ID:	561374  

  8. #48
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    11.369

    Standard

    Zitat Zitat von VINI Beitrag anzeigen
    Kann ich die eingestellten Bilder von dir aus #23 und #33 verwenden?
    Ja, Bilder darfst Du gerne verwenden. Gruß - Ronald;-)

  9. #49
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    5.542

    Standard Gebr. Wiemann Schiffswerft, Brandenburg a. d. Havel

    Den Dampfschlepper Andreas haben wir Hier im Forum

    Zu fällen einen schönen Baum, braucht 's eine halbe Stunde kaum.
    Zu wachsen, bis man ihn bewundert, braucht er, bedenk' es, ein Jahrhundert.

    Eugen Roth

  10. #50

    Standard

    Moin Mittelpoller,
    anbei Korrektur bzw Richtigstellung zu Deinem Beitrag vom 11.09.

    DS"Andreas" wurde durch Bombentreffer während eines Luftangriffes April 1945 schwer beschädigt !!!! und nicht Opfer eines Bombenanschlages.
    Verlängerung und Verbreiterung des Schiffskörpers um Platz für Dampfkessel und Kohlenbunker zu schaffen.
    da der Dampfkessel erst 1949 geliefert und eingebaut wurde, kann der DS"Andreas" nicht 1947 in Dienst gestellt worden sein .

    so richtig in Fahrt kam der "Andreas" nach meiner Kenntnis erst um 1952 rum

    Ahoi
    Sauros-Hydrotechnicus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •