Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Suche Ausbildung im Raum NRW

  1. #1

    Standard Suche Ausbildung im Raum NRW

    Liebe Community, liebe Seeleute,

    ich befinde mich aktuell in einer recht doofen Situation. Ich suche seit zwei Jahren händeringend auf unterschiedlichen wegen nach einer Ausbildung zum Binnenschiffer. Leider bin ich dabei aus privaten Gründen auf eine "Basis" im Raum NRW beschränkt. Zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre alt, habe 2013 meine Fachhochschulreife mit einem Schnitt von 2,7 abgeschlossen und bin im Jahr darauf, um meine beruflichen Chancen in der Binnenschifffahrt zu verbessern nach Essen/NRW gezogen.
    Dort habe ich ein freiwilliges soziales Jahr absolviert und habe kurzzeitig meine freiberufliche Arbeit als Journalist, die ich früher für die Goslarsche Zeitung ausgeübt habe, wieder aufgenommen und habe gelegenheitsjobs angenommen. Nach meiner letztjährigen gescheiterten Bewerbungsinitiative (Zwei Bewerbungsgespräche, man mag' es nicht glauben, sind daran gescheitert dass ich mit einer defekten Bahn im Niemandsland gestrandet bin) möchte ich nun dieses Jahr einen neuen Anlauf wagen - ich schätze es lag ein wenig an meiner mangelnden beruflichen Vorerfahrung (ein 24 jähriger, Ausbildungssuchender der mit mir in einem Bewerbungsgespräch war hatte 12 Jahre per Fahrtenbuch belegbare Vorerfahrung und Vollabitur - wie das zusammen geht weiss ich bis heute nicht).

    Ich selbst habe ein längeres Praktikum auf einem kleinen Ausflugsschiff in meiner alten Heimat absolviert (MS Aquamarin), vom Deckschrubben bei eisigem Nebel bis zum Kloaketank auspumpen war alles dabei, ich weiss also was mich erwartet und bin dennoch nach wie vor Feuer und Flamme.

    Aktuell mache ich (aus Alternativlosigkeit) mein Vollabitur nach, habe das Amt des Schulsprechers inne und komme eigentlich super klar - dennoch bleibt die würgende Sehnsucht nach einer praktischen, realen Tätigkeit unerfüllt und ich merke, dass ich mit einem Abitur natürlich studieren gehen und weitere Acht Jahre die Schulbank drücken könnte, aber mir graust es ehrlich gesagt vor einer so theoretischen Zukunft und dem Anblick weiterer Klassenzimmer.

    Wer also Tipps für Ausbildungsplätze in NRW hat, die möglicherweise gar nicht gelistet sind, jemanden kennt der jemanden kennt oder selbst lust auf einen allzu neugierigen, begeisterungsfähigen (und sehr gut kochenden) Azubi hat, der möge sich bitte baldmöglichst bei mir melden. Ehrlich gesagt wäre es ein absoluter Traum, der für mich in Erfüllung gehen würde. :)


    Liebe Grüße an alle, die den ganzen Murks gelesen haben und ein schönes Wochenende - wo auch immer es stattfinden mag!


    Kontakt:

    Marvin König
    Mobil: 015770422794
    mail: marvin_koenig@outlook.com
    Geändert von reanna (29.10.2016 um 11:25 Uhr) Grund: freigeschaltet

  2. #2

    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    477

    Standard

    Hallo Count Tesla,

    Ich zerpflücke dein Posting mal ein bisschen,
    und schreibe meine Gedanken dazu...


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Ich suche seit zwei Jahren händeringend auf unterschiedlichen wegen nach einer Ausbildung zum Binnenschiffer.
    Ist schon etwas seltsam das es in der langen Zeit nicht klappt...


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Leider bin ich dabei aus privaten Gründen auf eine "Basis" im Raum NRW beschränkt.
    Ist bei einem Berufswunsch Binnenschiffer absolut unverständlich.
    Habe ja auch schon so einige Bewerbungen und Profile auf Jobbörsen gesehen.
    Wie kann man als Binnenschiffer Reisebereitschaft nicht vorhanden angeben,
    oder max. 50 km vom Wohnort...


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre alt, habe 2013 meine Fachhochschulreife mit einem Schnitt von 2,7 abgeschlossen
    OK


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    und bin im Jahr darauf, um meine beruflichen Chancen in der Binnenschifffahrt zu verbessern nach Essen/NRW gezogen.
    Was jetzt an Essen besser sein soll als andere Orte in NRW oder Deutschland erschließt sich mir nicht.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Nach meiner letztjährigen gescheiterten Bewerbungsinitiative (Zwei Bewerbungsgespräche, man mag' es nicht glauben, sind daran gescheitert dass ich mit einer defekten Bahn im Niemandsland gestrandet bin)
    Zu spät kommen ist nicht schön,
    aber manchmal geht es nicht anders,
    hast du dich wenigstens entschuldigt?
    Sonst sehe ich für die nächste Runde sehr schwarz,
    denn so viele Firmen gibt es nicht.
    Und ich würde eine schwarze Liste führen wenn Bewerber nicht kommen.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    möchte ich nun dieses Jahr einen neuen Anlauf wagen - ich schätze es lag ein wenig an meiner mangelnden beruflichen Vorerfahrung (ein 24 jähriger, Ausbildungssuchender der mit mir in einem Bewerbungsgespräch war hatte 12 Jahre per Fahrtenbuch belegbare Vorerfahrung und Vollabitur - wie das zusammen geht weiss ich bis heute nicht).
    Also für eine Ausbildung ist eine berufliche Erfahrung m.E. nicht ausschlaggebend.
    Du hast wahrscheinlich einfach nur Pech gehabt.

    Aber warum kommt dein Posting erst heute?
    Das nächste Ausbildungsjahr beginnt erst in 10 Monaten,
    und für die Bewerbungen dafür ist ja noch viel Zeit.

    Wäre es nicht besser gewesen sich im Frühjahr für dieses Jahr zu bewerben?


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe ein längeres Praktikum auf einem kleinen Ausflugsschiff in meiner alten Heimat absolviert (MS Aquamarin), vom Deckschrubben bei eisigem Nebel bis zum Kloaketank auspumpen war alles dabei, ich weiss also was mich erwartet und bin dennoch nach wie vor Feuer und Flamme.
    Also hast du auch ein bisschen Vorerfahrung


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Aktuell mache ich (aus Alternativlosigkeit) mein Vollabitur nach, habe das Amt des Schulsprechers inne und komme eigentlich super klar - dennoch bleibt die würgende Sehnsucht nach einer praktischen, realen Tätigkeit unerfüllt und ich merke, dass ich mit einem Abitur natürlich studieren gehen und weitere Acht Jahre die Schulbank drücken könnte, aber mir graust es ehrlich gesagt vor einer so theoretischen Zukunft und dem Anblick weiterer Klassenzimmer.
    OK zumindest nicht faul rumsitzen.
    Wäre es aber nicht sinnvoller die Zeit bis zur Ausbildung an Bord eines Schiffes zu verbringen?


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Wer also Tipps für Ausbildungsplätze in NRW hat, die möglicherweise gar nicht gelistet sind, jemanden kennt der jemanden kennt oder selbst lust auf einen allzu neugierigen, begeisterungsfähigen (und sehr gut kochenden) Azubi hat, der möge sich bitte baldmöglichst bei mir melden. Ehrlich gesagt wäre es ein absoluter Traum, der für mich in Erfüllung gehen würde. :)
    Jetzt steht da schon wieder was von NRW


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Liebe Grüße an alle, die den ganzen Murks gelesen haben und ein schönes Wochenende - wo auch immer es stattfinden mag!
    VG vom Padler,
    der gerade in BW unterwegs ist
    Es scheint so als ob die besten Schiffer an Land stehen und Fotos machen! Pro Null Promille in der Binnenschifffahrt für die gesamte Besatzung! und Contra Schleusenstreik!

  3. #3
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.041

    Standard

    Hallo Padler,

    Du hast sowas von Recht!

    Aber es gibt vielleicht doch noch Hoffnung für den ortsgebundenen Marvin. Vielleicht gibt es ja was bei der Weißen Flotte in Düsseldorf (immer um den Fernsehturm rum) oder deren Kollegen in Duisburg für ihn. Sehr interessant ist auch die Arbeit bei Imperial in Schwelgern: raus aus dem Hafen, leeren Back ablegen und koppeln, vollen Back anbinden und innen festmachen. Leeren anbinden, raus aus dem Hafen, .... Aber jeden Tag nach Schichtende zu Hause!

    Mit freundlichem Gruß vom 764er, Klaus
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

  4. #4

    Standard

    Dankeschön für die guten Antworten! Naja, während der Arbeitszeit kann ich ja überall hin, das ist ja kein Problem. Ich bin nur aus - wie gesagt - privaten Gründen darauf angewiesen, dass ich meine Wohnung hier in Essen behalten kann. Ich hatte damals Kontakt zu einem Binnenschiffer, der mir eine Ausbildung verschaffen wollte, deshalb der etwas blauäugige Umzug nach Essen. Leider hat sich dieser Kontakt als nicht wirklich zuverlässig erwiesen. Und ja, entschuldigt habe ich mich damals natürlich, aber ich bekam leider keine Antwort mehr. Das fiel teilweise auch noch alles in eine DB-streik zeit und nun, das ist meine einzige Möglichkeit rumzukommen.

    Natürlich würde ich gerne meine Zeit bis zur Ausbildung an Bord eines Schiffes verbringen. Dies würde aber auch bedeuten, dass ich auf Hartz IV angewiesen wäre. Mit meinem aktuellen BaFög kann ich finanziell zumindest etwas aufräumen. Es sei denn, es gibt bezahlte Praktika in der Binnenschifffahrt, das wäre natürlich was anderes. Offiziell habe ich keine Möglichkeiten für Praktika gefunden, an wen kann man sich denn mit sowas am besten wenden? In meinen Bewerbungen waren auch immer Anfragen für Praktika inkludiert, diese wurden allerdings ziemlich ingnoriert.

    Dass das nächste Ausbildungsjahr erst in 10 Monaten beginnt, ist mir bewusst. Und ja, ich hatte scheinbar ziemlich Pech - aber damit sich das das nächste mal ändert, informiere ich mich ja dieses mal vollumfänglich und über alle Quellen! Dass ich vieles hätte besser machen können ist mir klar, nur leider gibt es da Ämter, finanzen, Krankheit und vieles andere, was das teilweise verhindert - um's mal grob zu umreissen. Immerhin bin ich seit meinem 16. Lebensjahr voll auf mich allein gestellt.


    Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag,

    Marvin König

  5. #5

    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    bei Bremen
    Beiträge
    477

    Standard

    Hallo Count Tesla


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Naja, während der Arbeitszeit kann ich ja überall hin, das ist ja kein Problem. Ich bin nur aus - wie gesagt - privaten Gründen darauf angewiesen, dass ich meine Wohnung hier in Essen behalten kann. Ich hatte damals Kontakt zu einem Binnenschiffer, der mir eine Ausbildung verschaffen wollte, deshalb der etwas blauäugige Umzug nach Essen.
    OK das ließt sich schon ganz anders als im ersten Posting.
    In deinen Bewerbungen solltest du darauf achten,
    das solche "Missverständnisse" dort nicht entstehen.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Und ja, entschuldigt habe ich mich damals natürlich, aber ich bekam leider keine Antwort mehr. Das fiel teilweise auch noch alles in eine DB-streik zeit
    Da ich persönlich schon einige schlechte Erfahrung mit der Bahn hatte,
    hätte ich dafür Verständnis und auch mit dir einen neuen Termin ausgemacht.

    Da ja eigentlich immer Personal gesucht wird,
    denke ich dass bei dir einiges schief gelaufen ist.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    und nun, das ist meine einzige Möglichkeit rumzukommen.
    Du hast also keinen Führerschein?
    Das könnte bei vielen Firmen heutzutage ein negativ Kriterium sein,
    weil die s.g. Schichtwechsel meist mit FirmenPKW oder Mietwagen erfolgt.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Natürlich würde ich gerne meine Zeit bis zur Ausbildung an Bord eines Schiffes verbringen. Dies würde aber auch bedeuten, dass ich auf Hartz IV angewiesen wäre. Mit meinem aktuellen BaFög kann ich finanziell zumindest etwas aufräumen. Es sei denn, es gibt bezahlte Praktika in der Binnenschifffahrt, das wäre natürlich was anderes. Offiziell habe ich keine Möglichkeiten für Praktika gefunden, an wen kann man sich denn mit sowas am besten wenden? In meinen Bewerbungen waren auch immer Anfragen für Praktika inkludiert, diese wurden allerdings ziemlich ingnoriert.
    Du hast dich aus meiner Sicht scheinbar noch nicht so intensiv mit deinem Wunschberuf befasst,
    denn sonst hättest du rausgefunden, das du auch als Decksmann arbeiten könntest.
    OK so viele Decksmannstellen gibt es jetzt auch nicht,
    aber das wäre m.E. schon eine Alternative die du weiterverfolgen solltest.


    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Dass das nächste Ausbildungsjahr erst in 10 Monaten beginnt, ist mir bewusst. Und ja, ich hatte scheinbar ziemlich Pech - aber damit sich das das nächste mal ändert, informiere ich mich ja dieses mal vollumfänglich und über alle Quellen! Dass ich vieles hätte besser machen können ist mir klar, nur leider gibt es da Ämter, finanzen, Krankheit und vieles andere, was das teilweise verhindert - um's mal grob zu umreissen. Immerhin bin ich seit meinem 16. Lebensjahr voll auf mich allein gestellt.
    Trotzdem viel Glück weiterhin wünscht
    Padler
    Es scheint so als ob die besten Schiffer an Land stehen und Fotos machen! Pro Null Promille in der Binnenschifffahrt für die gesamte Besatzung! und Contra Schleusenstreik!

  6. #6

    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Steueroase Malta
    Beiträge
    210

    Standard

    Hallo Count Tesla, auch ich habe mich an ihr Stellengesuch erfreuen können. Ich mach mir aber jetzt nicht die Mühe das ganze zu zerpflücken, da dies bestenfalls als Slapstick zu verstehen ist. Ein Mann mit ihrer Bildung stehen doch alle Türen offen. Erst letzte Woche habe ich ein Stellenangebot der Lufthansa gelesen, wo dringend ortsgebundene Azubis gesucht werden, wäre das nichts für Sie ?

  7. #7
    Super-Moderator Avatar von Heidi Franz
    Registriert seit
    31.03.2008
    Ort
    Miltenberg
    Beiträge
    3.355

    Standard

    Zitat Zitat von Count Tesla Beitrag anzeigen
    Offiziell habe ich keine Möglichkeiten für Praktika gefunden, an wen kann man sich denn mit sowas am besten wenden? In meinen Bewerbungen waren auch immer Anfragen für Praktika inkludiert, diese wurden allerdings ziemlich ingnoriert.
    Hallo Count Tesla,

    hier im Forum sind Links zu aktuellen Listen für Praktikums- und Ausbildungsplätze zu finden.

    Gruß
    Heidi
    Ich bin süß und nett, doch der Schein trügt!
    Ich hab' die Scheiße jahrelang vorm Spiegel geübt.

    Manche Menschen sind mit einer solch herrlichen, ignoranten Dummheit gesegnet,
    daß sie ihre eigene Lächerlichkeit gar nicht bemerken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •