Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Marie Therese - PSRD / Baujahr 1879

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Joana
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    9.483

    Deutsches Reich Marie Therese - PSRD / Baujahr 1879

    Hallo,

    hier mal etwas aus der historischen Schifffahrt.

    Schiffsdaten:

    Name: Marie Therese
    Eigner: Königlich bayrische Seenschifffahrt
    gemeldet in: Grafrath
    Nationalität: Königreich Bayern

    Länge: 24,50 m
    Breite:
    Tiefgang: 0,70 m
    max. Geschwindigkeit: 17 km/h
    Passagiere: 150

    Maschinenleistung: 30 PSi
    Maschinen-Hersteller: Dampfmaschine von J.A. Maffei, München

    Baujahr: 1879
    erbaut in: Königreich Bayern
    Bauwerft: J.A.Maffei, München

    Verbleib: 1919 nach Wegfall der Monarchie umbenannt in WESSOBRUNN
    1926 ausgemustetert und umbenannt in JOHANN VIII
    1930 an privat verkauft und in TIGER umbenannt, dann Umbau zur Yacht und Hausboot
    1963 Verschrottet

    Das Schiff wurde in München gebaut und nach Fertigstellung mit der Bahn nach Grafrath an der Amper gebracht
    und dort zu Wasser gelassen.
    Sie war ein schlichter Glattdeckdampfer mit hohem Kamin und Sonnensegel für das Achterdeck der 1. Klasse.
    Der Steuerstand war offen und hatte ein Sprachrohr zum Maschinenraum.
    Die Schaufelräder waren damals beweglich und tauchten - von einem Excenter geführt - immer senkrecht ins Wasser.
    Der Dampfer MARIE THERESE ist nach der damaligen bayrischen Königin benannt worden,
    aber im Volksmund wurde sie liebevoll RESERL oder auch MOOSKUH genannt.
    Das Signal des Schiffes klang wie der Ruf einer Rohrdommelart, deren Ruf an das Muhen einer Kuh erinnerte ( die Mooskuh)
    Die MARIE THERESE fuhr 3 x täglich als Zubringer zur Ammerseeschifffahrt auf der Amper von Grafrath ( Bahnanbindung )
    nach Stegen am Ammersee und zurück.
    Als die MOOSKUH das immer mehr steigende Passagieraufkommen nicht mehr schaffte, wurde bei der Bootswerft Ringmaier in Dießen ein hölzener Schleppkahn in Auftrag gegeben. Dieser fasste 150 Leute und wurde an schönen Wochenenden einfach mit einer 30 m langen Leine hinter die MARIE THERESE gehängt.
    Später kam ein eisener Kahn dazu. Weil es in den 22 ( zum Teil sehr engen ) Kurven der Amper immer wieder Grundberührungen gab, wurden diese Kähne gesondert gesteuert.

    Bild 1: eine alte Postkarte zeigt die MARIE THERESE mit einem Kahn an der Anlegestelle Grafrath / Amper vor dem Gasthaus
    DAMPFSCHIFF, welches heute noch existiert.
    Bild 2: auf einem Gemälde zeigt die MARIE THERESE rechts im Bild am Anleger Stegen / Ammersee. links im Bild ist ein weiteres Amperzubringerschiff namens OMNIBUS zu sehen
    Bild 3: Eine Fotografie ausgestellt in der Gaststätte DAMPFSCHIFF. Der Text unter dem Bild ist nicht ganz richtig ( siehe Verbleib )
    Bild 4: So sah das Schiff nach dem Umbau zur Yacht und Hausboot unter dem Namen TIGER aus

    Quellen: - Register J.A.Maffai, München
    - Förderverein Südbayrisches Schifffahrtsmuseum e.V.
    - Gaststätte DAMPFSCHIFF( von hier auch die Erlaubnis die Bilder aus ihrer Ausstellung zu fotografieren und hier einzustellen )

    Grüße Joana
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild01.jpg 
Hits:	164 
Größe:	68,6 KB 
ID:	667780   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild02.jpg 
Hits:	140 
Größe:	60,3 KB 
ID:	667781   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild03.jpg 
Hits:	199 
Größe:	87,7 KB 
ID:	667782   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bild04.jpg 
Hits:	185 
Größe:	60,3 KB 
ID:	667783  
    Geändert von Joana (08.07.2017 um 09:46 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Joana
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    9.483

    Deutsches Reich Marie Therese - PSRD - Amper/ Bayern

    Hallo,

    ich habe noch ergänzende Daten der MARIE THERESE übermittelt bekommen.

    Breite im Hauptspant 3,50 m
    Breite incl. Radkästen: 6,80 m
    Dampfmaschine war eine schräg liegende Lokomotiv - Dampfmaschine mit 2 Zylinder
    und einen schlanken Siederohrkessel mit üblicher Feuerbüchse

    Grüße Joana

  3. #3
    Super-Moderator Avatar von Joana
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    9.483

    Deutsches Reich Marie Therese - PSRD - Amper/ Bayern

    Hallo,

    und wieder habe ich weitere Daten der MARIE THERESE vermittelt bekommen

    Tiefgang leer: 0,60 m
    Tiefgang max.: 0,70 m

    Bau Nr. 27

    Grüße Joana

    Quelle: Arbeitskreis Schifffahrtsmuseum Regensburg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •