Umfrageergebnis anzeigen: sinnvolle Entwicklung oder eher überflüssig?

Teilnehmer
4. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja, sinnvolle Entwicklung

    1 25,00%
  • nein, eher überflüssig

    3 75,00%
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Thema: Diesel sparen und NOX senken

  1. #31

    Standard

    Aufgeladene Dieselmotoren mit Wasser zu mehr Leistung zu verhelfen ist nicht neu. Wir haben, um unseren Turbolader zu reinigen, mit Wasser gespült. Am Gehäuse des BBC-Turboladers war werksseitig eine etwa konservengroße Dose montiert. Einmal im Monat durfte ich während voller Fahrt behutsam Wasser in den Turolader tröpfeln lassen. Es war unglaublich wie die Maschine an Drehzahl zugelegt hat. Wie kann Wasser die Maschinenleistung erhöhen? Im Nachhinein ist es eigentlich logisch ... Wassertröpfchen werden mit der angesaugten Luft (Turbomäßig) in den Brennraum gestäubt und nehmen eine Menge mehr Sauerstoff mit. Das erhöhte Luftvolumen im Zylinder ergibt somit mehr Leistung.

    Ich hoffe nicht am Thema vorbeigeschrieben zu haben ...

  2. #32

    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von nikomid Beitrag anzeigen
    das wäre die richtige Herangehensweise. Eine Messung an einer Hochschule oder unabhängigen Fimra mit Messprotokoll dran. Der Aufbau eines Versuchträgers auf einem Prüfstand ist allerdins nicht so ganz billig, da wirst Du schon mit einigen Tausend rechnen müssen, wenn aber 20% Verbrauchseinsparung rauskommen bist Du hinterher ein reicher Mann. Falls Du an Deinen Ansatz (ich weiß immer noch nicht was Du anders machst als andere Wassereinspritzer...) galubst, ist der Aufwand den Erfolg wert!
    Zitat Zitat von Motorenwart Beitrag anzeigen
    Aufgeladene Dieselmotoren mit Wasser zu mehr Leistung zu verhelfen ist nicht neu. Wir haben, um unseren Turbolader zu reinigen, mit Wasser gespült. Am Gehäuse des BBC-Turboladers war werksseitig eine etwa konservengroße Dose montiert. Einmal im Monat durfte ich während voller Fahrt behutsam Wasser in den Turolader tröpfeln lassen. Es war unglaublich wie die Maschine an Drehzahl zugelegt hat. Wie kann Wasser die Maschinenleistung erhöhen? Im Nachhinein ist es eigentlich logisch ... Wassertröpfchen werden mit der angesaugten Luft (Turbomäßig) in den Brennraum gestäubt und nehmen eine Menge mehr Sauerstoff mit. Das erhöhte Luftvolumen im Zylinder ergibt somit mehr Leistung.

    Ich hoffe nicht am Thema vorbeigeschrieben zu haben ...
    Die erste Hälfte ist absolut korrekt; reintropfen deshalb, damit die Wassertropfen auch mit Sicherheit während der Zündung verdampfen.
    Das wußte DEUTZ aber schon 1926.

    Gruß
    Detlef

  3. #33

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    448

    Standard

    Zitat Zitat von degast Beitrag anzeigen
    Common Rail funktioniert nicht! Prof. Strey hat festgestellt hat, das das Ventil im Injektor kavitiert.
    damit ist die technologie der Wassereinspritzung ja quasi schon mit Geburt gestorben.
    Moderne Industrie- und Marinedieselmotoren nutzen mittlerweile fast alle Common-Rail Einspritzung. Die Anzahl der Motoren mit herkömmlicher Pumpentechnik wird sukzessive immer weiter sinken, entweder weil die betreffenden Schiff aus Altersgründen zum Abwracker gehen oder irgendwann der Motor erneuert wird.

    Gruß
    Chris

  4. #34

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    394

    Standard

    Hahaha, Du meinst im Ernst dass Dir einer abnimmt dass Du ein anderer Detlef bist??? Kommt dann nächstes Jahr ein dritter Detlef mit ner Wassereinspritzung um die Ecke??

    Erklär mal warum bei der Detlef II Wassereinspritzung 20% Verbrauchseinsparung auftritt und bei der Detlef I Wassereinspritzung nur 6%?

    Übrigens, auch wenn Kavitation in den Düsenspritzlöchern auftritt, ne Stunde Messbetrieb sollte drin sein. Die Kavitation würde bei Reheineinspritzpumpen an der Düsenspitze genauso auftreten, die Geometrie an der Düsenspitze ist in beiden Fällen weitgehend identisch. Moderne Düsen mit erodierten Löchern bieten sogar weniger Kavitationsgefahr da sie extra gerundete Einläufe an den Löcher haben um dies zu vermeiden.

  5. #35

    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von nikomid Beitrag anzeigen
    Hahaha, Du meinst im Ernst dass Dir einer abnimmt dass Du ein anderer Detlef bist??? Kommt dann nächstes Jahr ein dritter Detlef mit ner Wassereinspritzung um die Ecke??

    Erklär mal warum bei der Detlef II Wassereinspritzung 20% Verbrauchseinsparung auftritt und bei der Detlef I Wassereinspritzung nur 6%?

    Übrigens, auch wenn Kavitation in den Düsenspritzlöchern auftritt, ne Stunde Messbetrieb sollte drin sein. Die Kavitation würde bei Reheineinspritzpumpen an der Düsenspitze genauso auftreten, die Geometrie an der Düsenspitze ist in beiden Fällen weitgehend identisch. Moderne Düsen mit erodierten Löchern bieten sogar weniger Kavitationsgefahr da sie extra gerundete Einläufe an den Löcher haben um dies zu vermeiden.
    Du mußt richtig lesen: im Ventil, nicht an der Düse!

  6. #36

    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von slowman Beitrag anzeigen
    damit ist die technologie der Wassereinspritzung ja quasi schon mit Geburt gestorben.
    Moderne Industrie- und Marinedieselmotoren nutzen mittlerweile fast alle Common-Rail Einspritzung. Die Anzahl der Motoren mit herkömmlicher Pumpentechnik wird sukzessive immer weiter sinken, entweder weil die betreffenden Schiff aus Altersgründen zum Abwracker gehen oder irgendwann der Motor erneuert wird.

    Gruß
    Chris
    Und, was hat Commn-Rail gebracht, nix.
    Keine Kraftstoffeoinsparung somit keinen Klimaschutz;
    keine NOx-Reduzierung somit keine Entlastung der Atemwege,
    Und Ozon wird weiter abgebaut.

  7. #37

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    394

    Standard

    Hallo Detlef II,
    Common Rail bringt eine geringe Kraftstoffersparung aber erheblich mehr Flexibilität und damit eine effektivere Abgasnahbehandlung (mit NOx und Russminderung)

    Die Sache mit dem Ozon musst Du mir mal erklären, wie hängt das genau mit den Dieselmotoren zusammen???

    Bei der Gelegenheit gleich nochmal, was machst DU besser als Detlef I der mit dem selben Ansatz ja nur auf 6% Ersparnis kam?

    Gruß
    Dominik

  8. #38

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    394

    Standard

    Welches Ventil meinst Du eigentlich? Die Kugel zur Druckentlastung?

    Die Kavitation wird die Düsen oder die Pumpe nicht von jetzt auf gleich zerstören, übrigens sind die Düsenbohrungen üblicherweise die kritischste Komponente hinsichtlich Kavitation

  9. #39

    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von nikomid Beitrag anzeigen
    Hallo Detlef II,
    Common Rail bringt eine geringe Kraftstoffersparung aber erheblich mehr Flexibilität und damit eine effektivere Abgasnahbehandlung (mit NOx und Russminderung)

    Die Sache mit dem Ozon musst Du mir mal erklären, wie hängt das genau mit den Dieselmotoren zusammen???

    Bei der Gelegenheit gleich nochmal, was machst DU besser als Detlef I der mit dem selben Ansatz ja nur auf 6% Ersparnis kam?

    Gruß
    Dominik
    zum Ozon:
    http://www4.lubw.baden-wuerttemberg...._1990-2003.pdf

    zu Detlef I:
    kannst Du mir dazu etwas Originales oder den Standort schicken?

    Was ich anders mache kann ich Dir nicht erklären, auf jeden fall sieht mein Mischer anders aus als der von Scarabäus/Exomission oder S.I.T. aus Hamburg.

  10. #40

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    394

    Standard

    das bezieht sich auf bodennahes Ozon. Ozon in Bodennähe ist ein Luftschadstoff den man nicht haben möchte, dieser wird nahe am Boden durch die NOx Emissionen abgebaut/bzw. neu geblidet, je nach Randbedingungen. Wenn dieses Ozon abgebaut wird durch die Diesel, dann ist das begrüßenswert.

    Das Ozonloch hat damit nichts zu tun, das sind völlig andere Prozesse in sehr großen Lufthöhen (Du erinnerst Dich, FCKW, da war doch was....)

    Jetzt führst Du auch noch Selbstgespräche...

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •