Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Auf dem Rhein-Herne-Kanal kollidierte ein Schiff mit der Brücke an der Hertener Straße

  1. #1
    Geändert von Tim S. (05.01.2018 um 18:12 Uhr)

  2. #2
    Avatar von schimi
    Registriert seit
    10.04.2012
    Ort
    Ruhrgebiet, Rheinkilometer 777
    Beiträge
    107

    Standard

    Warum passieren diese Art von Unfällen eigentlich immer wieder? Verstehe ich nicht.

  3. #3

    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Da wo ich fest mache
    Beiträge
    186

    Standard

    Ein Gruß an alle
    Das ist doch logisch ich sage nur „ Menschen sind nicht unfehlbar „ und so ein Arbeitstag eines Binnenschiffers mit erlaubten 14 Stunden Fahrzeit schlaucht doch gelegentlich. Wenn man zb.die ganze Zeit im Nebel fährt und stur auf den Radarbildschirm starrt oder der menschliche Körper hat auch gelegentlich mal gute und schlechte Tage.
    Bitte genau lesen was ich geschrieben habe es sind nur Beispiele ich war nicht dabei und weis nicht warum es dazu kam.
    Vielleicht werde ich es noch erleben das die Binnenschifffahrt ihr Geld auch in ein 8 Stundentag verdienen, aber solang es Neider gibt wird es ein Wunschtraum bleiben.

    Es grüßt der Koje der den Wert seiner Arbeit kennt, du dein auch
    "Verdi freie Zone" "Verdi nein Danke"
    Ich kenn den Wert meiner Arbeit du dein auch ?

  4. #4

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    625

    Standard

    Hallo koje und andere.
    Schon öfters habe ich Kommentare abgegeben über solche Vorfälle. zB Densimo an der gleichen Brücke. Ein Schreiberling erzählt Märchen über Brückenhöhe Alarmsysteme und im letzten Moment das Steuerhaus noch mal weiter absenken, dabei hatte dieses Schiff sogar Ballast genommen.
    Ich gehe davon aus das 95 % der Schiffsleuten die diese Strecke befahren diese Brücke und ihre Höhe kennen. Dazu auch die Tücken der Strecke; da werden die Massnahmen genommen für eine sichere Durchfahrt und dementsprechend Ballast eingenommen oder abgebaut, weil es nun mal eine der niedrigsten Brücken des Rhein Herne Kanals ist.
    Ich wurde auch mal überrascht: nachdem ich Ballast gepumpt hatte für die Brücke am Hafen Viktor (laut Weska 4m58 hoch) und da gut durch gefahren bin, hatte ich an der Wanner
    Eisenbahnbrücke (Hertener Strasse ? ) weniger "Luft" obwohl im Weska steht 4m70 ! Aber bei Viktor ist der Kanal breit, und Teil einer riesigen Haltung ohne Schleusen : von Münster zu Berg 50 kil, dazu Datteln Hamm Kanal bis Hamm 35 kil ohne Schleusen als Ausgleichsbecken. Aber von Herne Ost zu Tal bis Wanne Eickel nur 6 kil, und dabei unter der Brücke sehr schmal , Begegnungsverbot für große Schiffe. Wenn da eine Welle von der hohen Schleuse Herne Ost kommt, kann das Wasser in kürzem um 30 bis 50 cm ansteigen !
    Sage nicht ich bin ein Besserwisser: ich habe vor knapp 3 Jahren auch mein Steuerhaus beschädigt (nicht komplett ab) weil ich mich verschätzt habe.
    WSA sagt 4m50 hoch (kann sich aber durch Schleusenwellen oder Wind verringern !).
    Gruss Jozef.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •