Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Wolfgang Albert

  1. #1

    Standard Wolfgang Albert

    Hallo Zusammen,

    vor drei Wochen hat plötzlich und unerwartet auch mein Bruder mit gerade mal 63 Jahren seine letzte Reise angetreten.
    Aus gesundheitlichen Gründen konnte er schon längere Zeit den Schifferberuf nicht mehr ausüben.
    Eventuell lesen hier ja Kollegen, die ihn noch aus DDR-Zeiten kennen.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, denke aber er müsste von 1971 bis 1973 gelernt haben. Dann war er auf SCH 2521 bei Horst Schimmang (Schreibweise ?).
    Dann Schiffsführer auf SCH 2614.
    Von 1978 bis 1984 als Sfr. auf SCH 2521.

    Dann verlor er seine Tauglichkeit. Anschließend arbeitete er noch auf der Ölservice-Station im Hafen Dresden-Friedrichstadt (Heute wieder Alberthafen).
    Danach war er in Dresden als Lehrmeister tätig. Dabei machte er Bordkontrollen und die praktischen Prüfungen der Lehrlinge an Bord.

    Nach der Wiedereingliederung der DDR in das Bundes-Deutschland gingen die Lehrlingszahlen beständig bergab. Dann kann die Zeit wo man den Schiffsführern sagte "Du kannst dein Schiff mieten, kaufen oder nach Hause gehen".
    Von da an war es mit der Lehrlingsausbildung so gut wie vorbei und er wurde nicht mehr gebraucht.

    Ich denke mit Kummer an seine Lebensgefährtin. Schwer krank würde sie eigentlich seine Hilfe brauchen. Und natürlich an meine Mutter, die mit 85 Jahren nun bereits das zweite Kind beerdigen musste.

    Gruß Thomas
    Ich bin ein Dieselknecht und mach´ es Keinem recht !

  2. #2

    Standard

    Lieber Thomas, Dir und Deiner Familie mein herzliches Beileid und viel Kraft.

    Eine gute letzte Reise Wolfgang, Ruhe in Frieden.

  3. #3

    Registriert seit
    31.10.2016
    Ort
    neroth und chemnitz
    Beiträge
    31

    Standard

    tja so ist das mit uns alten leider mein mitgefühl und beileid peter und marleen aus chemnitz früher lehrschiff fischland

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    58

    Standard

    Auch von mir Aufrichtiges Beileid, lieber Thomas.

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Elbianer Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht ganz sicher, denke aber er müsste von 1971 bis 1973 gelernt haben. Dann war er auf SCH 2521 bei Horst Schimmang (Schreibweise ?).
    Hier noch die genaue Auflistung:

    01.09.1971 - 31.08.1973 Lehrausbildung an der Schifferschule "Karl Meseberg" in Schönebeck-Frohse und auf SCH 2518
    1976 Qualifizierung zum Schiffsführer
    23.03.1976 - 28.02.1977 Schiffsführer auf SCH 2614
    01.03.1977 - 28.04.1977 Schiffsführer auf SCH 2506
    01.05.1977 - 28.10.1978 Armeedienst
    14.11.1978 - 30.04.1984 Schiffsführer auf SCH 2521

    Danach noch tätig auf der Ölservice-Stadion im Hafen Dresden-Friedrichstadt und anschließend Lehrausbilder.

    Gruß Thomas
    Ich bin ein Dieselknecht und mach´ es Keinem recht !

  6. #6

    Standard

    Hallo Thomas, auch von mir ein Beileid. Michael.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •