Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Nautisches Wissen erweitern

  1. #1

    Registriert seit
    25.06.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    18

    Frage Nautisches Wissen erweitern

    Schönen Tag an die nette Forum-Gemeinde,

    wie der Titel schon sagt, möchte ich mein Nautisches Wissen, vor allem auf der Donau, MDK & Rhein erweitern.
    Ich habe durch Zufall, einen Job bei einer Reederei bekommen und merke, dass meine speditionskaufmännische Ausbildung leider sehr viel im Bereich der Binnenschifffahrt ausgelassen hat.

    Nun eine Frage in die Runde, was könnt Ihr mir Empfehlen (Bücher, Internetseiten, Datenbanken, Weiterbildungsangebote etc.) um meinen Wissenstand zu erweitern.

    Mein Job besteht darin, eine Anzahl von unseren eigenen Schiffen zwischen Donau (SRB->DE), MDK & Rhein zu Planen und disponieren.
    Während meiner Arbeit merkte ich selbst, dass mir auf alle Fälle die Gewässerkunde fehlt, die Information wie ich Pegelstände richtig interpretiere (z.B. woher bekommt man die Werte um den Tatsächlichen Pegelstand zu bekommen; bei Pfelling weiß ich, -130) als auch die Regenprognosen/Niederschläge richtig in die Wasserstände einfließen zu lassen.

    Des weiteren wäre es Hilfreich ein Basiswissen über die Ausstattung von Binnenschiffen anzueignen. Was alles an Bord ist und auch die ganzen speziellen Begriffe für die Ausstattungsgegenstände.

    Ich wäre euch für Tipps, Links als auch Empfehlungen für Bücher etc. sehr Hilfreich.

    Schöne Grüße, aus dem bezaubernden Wien.
    Darko

  2. #2

    Registriert seit
    07.09.2014
    Ort
    Bad Mitterndorf
    Beiträge
    35

    Standard

    Servus Dario,

    Ich empfehle dir für einen Überblick das Handbuch der Donauschifffahrt von der via Donau.
    MbG

  3. #3

    Registriert seit
    03.04.2009
    Ort
    79539 Lörrach
    Beiträge
    228

    Standard Nautisches Wissen

    Hallo Darko,

    mitfahren ist sehr hilfreich! :-))

  4. #4

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.427

    Standard

    Hallo Dario,
    Über die Kenntnisse der Wasserstrassen, Pegel u.dgl. ist zu empfehlen die Weska (Westeuropäische Schiffahrt und Hafen Kalender), jedes Jahr ausgegeben vom Binnenschiffahrtsverlag, Dammstrasse Duisburg-Ruhrort. Die "Bibel" der Binnenschiffahrt.
    Gruss Jozef

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von Joana
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    10.190

    Standard

    Hallo Darko,

    außer via Donau gibt es auch noch ELWIS Gerade als Disponent wichtig die Info über Sperrungen bzw. Behinderungen ( auch längerfristig)

    Außerdem sind die Kataloge von Schiffsausrüstern auch recht interessant. So ist man immer auf dem neuesten Stand.

    Grüße Joana

  6. #6
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.080

    Standard

    Hallo Darko,

    mitfahren ist natürlich ein guter Weg, wenn vielleicht auch für einen (im Büro) arbeitenden Menschen nicht so leicht zu realisieren. Alternative: mit den Schiffsführern/Kapitänen reden; sie fragen! Aus all den Antworten erhälst Du praxistaugliche Infos, die vielleicht besser sind als das Theoriewissen der Bücher.

    Grüße vom Rhein, Klaus
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

  7. #7
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.171

    Standard Europäischer Schiffahrts- und Hafenkalender (WESKA) 2015

    Zitat Zitat von mainschnickel Beitrag anzeigen
    (...) zu empfehlen [ist] die Weska (...)
    Hallo zusammen

    Nach Angaben des Binnenschiffahrts-Verlags war die 82. WESKA-Auflage von 2015 bedauerlicherweise die letzte und diese ist ausverkauft: https://www.binnenschiffahrts-verlag...p?p=pr&p_id=84

    Im Internet gibt es die WESKA-Auflage 2012 im PDF-Format (1.94 MB) zum Herunterladen:
    www.csplo.cz/reky/weska/weska12.pdf

    Freundliche Grüsse

    Peter
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  8. #8

    Registriert seit
    25.06.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    18

    Standard

    Also habe auf alle Fälle vor, wenn unsere Schiffe in Wien stehen bleiben um zu bunkern, dass ich an Bord gehe und mir das alles von der Crew/Besatzung erklären lasse.
    Mitfahren habe ich schon öfter gefragt, ist aber wohl heutzutage nicht mehr so einfach möglich. Meistens mit der Begründung, dass es wg. Versicherung etc. nicht so leicht möglich ist. Sonst wäre der Wunsch gewesen, die Strecke Linz->Budapest bzw. Budapest->Linz anzusehen.

    Werde mich auf alle Fälle in das Handbuch der Donauschifffahrt (via Donau) und auch in den WESKA einlesen. (Ich denke da sollten wir doch hoffentlich eine aktuelle Version in der Arbeit aufliegen haben).
    Und in unserer Technischen Abteilung werde ich mal die ganzen Schiffsausrüster Handbücher ausleihen.

  9. #9
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.171

    Standard WESKA <-> IENC (Inland Electronic Navigational Chart)

    Hallo Darko

    Es ist davon auszugehen, dass der WESKA (in Papierform) durch die elektronischen Wasserstrassenkarten (Inland Electronic Navigational Chart) abgelöst wurde und damit ein "Opfer der Digitalisierung" geworden ist. Eine Neuauflage von WESKA in Papierform oder im PDF-Format dürfte eher unwahrscheinlich sein. Seit einiger Zeit gehören GPS-gesteuerte elektronische Wasserstrassenkarten auf vielen Binnenwasserstrassen zur Pflichtausrüstung von Schiffen.

    Um IENC am PC-Bildschirm anschauen zu können, musst Du nicht unbedingt ein Navigationssystem (wie z.B. PC-Navigo oder Periskal) kaufen. Viele IENC können kostenlos heruntergeladen werden. Da es sich bei diesen elektronischen Karten um Vektorgrafik handelt, können sie nicht mit einem der üblichen Grafikprogramme auf dem Bildschirm dargestellt werden, es braucht dazu eine sog. "Betrachtungssoftware" (ENC-Viewer), wie z.B. das kostenlose Programm SeeMyENC. Mit dieser Software kann man die IENC nur anschauen, aber man kann damit nicht navigieren, und die Karten nicht mit GPS steuern.

    Über das Thema Inland ECDIS / ENC-Karten wurde bereits 2011 hier im Forum geschrieben; schau hier.

    kostenlose IENC zum Herunterladen gibt es hier:
    Belgien / Flandern: http://ris.vlaanderen.be/
    Belgien / Wallonien: http://geoservices.wallonie.be/geotr...IQUES_IENC.zip
    Bulgarien: https://www.bulris.bg/en/river-infor...igation-charts
    Deutschland: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/IENC/
    Frankreich: http://www.vnf.fr/ecdis/ecdis.html
    Kroatien: http://www.danubeportal.com/?pageid=...dex&display=no
    Niederlande: https://vaarweginformatie.nl/fdd/main/infra/enc
    Österreich: http://www.doris.bmvit.gv.at/karten/...s-standard-23/
    Rumänien: http://www.danubeportal.com/?pageid=...dex&display=no
    Serbien: http://www.danubeportal.com/?pageid=...dex&display=no
    Slowakei: https://www.svp.sk/sk/uvodna-stranka...rmacne-sluzby/
    Ungarn: http://www.vituki.hu/index.php?optio...nishdown&id=44

    Es gibt sicher noch weitere Links zu IENC anderer Länder.

    Freundliche Grüsse

    Peter
    Geändert von p-m (15.10.2018 um 23:24 Uhr) Grund: Korrektur
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  10. #10

    Registriert seit
    25.06.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke Peter!
    Damit ist mir schon sehr viel geholfen.
    Wir selbst verwenden ein eigenes System namens "WMS". Ob es das selbe wie diese IENC bzw. auf Basis der IENC funktioniert, weiss ich natürlich nicht.
    Werde mir die IENC ansehen, wird bestimmt helfen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •