Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Die ersten E-Containerschiffe Europas könnten im Januar kommen — ihre Batterien stellen alles in den Schatten

  1. #1

    Deutschland Die ersten E-Containerschiffe Europas könnten im Januar kommen — ihre Batterien stellen alles in den Schatten

    Die Initiative Portliner der niederländischen Reederei Van Meegen Group of Companies hat die Entwicklung seines ersten vollelektrischen und autonomen Containerschiffes für die Binnenschifffahrt vollendet.

    Die ersten E-Containerschiffe Europas könnten im Januar kommen — ihre Batterien stellen alles in den Schatten
    http://binnenvaartlog.nl

  2. #2

    Deutschland

    Die Initiative Portliner der niederländischen Reederei Van Meegen Group of Companies hat die Entwicklung seines ersten elektrischen Containerschiffs vollendet.

    Platz für 280 Container: Holländer bauen „Tesla-Schiff“
    http://binnenvaartlog.nl

  3. #3

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    401

    Standard

    Die Batterien vom Tesla wiegen rund 700 kg. Bei der 8000 fachen Kapazität hätte man mit diesen Batterien ein Gewicht von 5600 t. Selbst wenn dieser Reeder eine Batterie verfügbar haben würde deren spezifisches Gewicht um den Faktor 10 (rund 560 t) niedriger ist wäre as die des Teslas wäre das Gewicht noch zu hoch. Mit so einer Batterie würde die Fahrzeughersteller, Handyhersteller usw. längst die Bude einrennen, er würde vermutlich zum reichsten Mann des Planeten aufsteigen und dabei denkt er nur daran Container von Amsterdam nach Duisburg zu bringen?

    Mal wieder jemand der Wunder verspricht und wahrscheinlich Investoren sucht oder die Banken beruhigen will.....

  4. #4
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    8.084

    Niederlande Die ersten E-Containerschiffe Europas könnten im Januar kommen — ihre Batterien stellen alles in den Schatten

    Hallo Nokomid

    Das ist der gleiche Person die damals der Neokemps enwikkeld hat und auf der Markt gebracht had. Ich habe das damals verfolgd. Aber ich glaube das das mit de Batterien Containers wel durchdacht ist.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  5. #5

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    401

    Standard

    Hallo Reiner

    Die Angaben sind völliger Käse:

    1. Die Teslas haben irgendwas um die 50 kwh Batterien, demnach hat das Schiff 160 x mehr Kapazität (8000 kwh) und nicht 8000x mahr als ein Tesla.

    2.Bei realistischen 15 kg/kwh wiegen die Batterien ungefähr 120 t, nicht grade leicht, bekommt man auf einem Schiff aber untergebracht. Nur reicht das grade einmal für 8 h mit 1000 kw den Rhein hoch, dann muss wieder geladen werden. Ich bin kein Schiffer, aber ich denke gegen die Strömung mit einem Containerschiff welches 120 t Batteriegewicht locker einstecken kann, wird man schon ca. 1000 kW an Antriebsleistung benötigen.

    Für einen Containerdienst über WSK und den Mittellandkanal von Hamburg oder Bremen aus wäre so eine Lösung wesentlich vielversprechender

    Gruß
    Dominik

  6. #6

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    401

    Standard

    Hallo zusammen,

    hab diesen Thread noch mal ausgebuddelt... Wie zu erwarten:

    https://www.binnenschifferforum.de/s...adpunten-nodig

    lassen die phantastischen Wunderbatterien noch auf sich warten...

    Grüße
    Dominik

  7. #7
    Avatar von dojojo
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    dortmund
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo,

    mal blöd gefragt, was ist denn mit Oberleitungen? Es soll ja ein Boot mit O-Leitung irgendwo fahren. Und ein Kanal wäre schmal genug.
    ​Viele Grüße aus dem Pott von einem "Seh-Mann"; Bilder sind gemein frei ☺️

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •