Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Binnenschiffe als Modell

  1. #21
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.164

    Standard

    Hallo Ernst, danke für deine Info, dann zeichne ich lieber per Hand.
    Gruß Willy

  2. #22
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.164

    Standard Binnenschiffe als Modell

    Moin,

    ich habe vor ein paar Jahren im Technischen Museum von Berlin diese beiden Kahnmodelle gefunden, diese nicht im Maßstab gebauten Kähne wurden bei Schifferfesten bei den jährlichen Umzügen mitgeführt und später im Festsaal aufgestellt.

    Gruß Willy
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060718.jpg 
Hits:	160 
Größe:	60,0 KB 
ID:	757986   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1060717.jpg 
Hits:	205 
Größe:	63,8 KB 
ID:	757987  

  3. #23
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.998

    Deutsches Reich RUHRORT V

    Hallo, ich habe nach alten Unterlagen eine Zeichnung vom Räderboot "RUHRORT V" angefertigt.
    Die Zeichnung (Draufsicht/Querschnitt) soll die Boott in ihrem Urzustand darstellen.
    1905 von der Harpener Bergbau AG gekauft und unter dem Namen "OBERPRÄSIDENT NASSE" in Fahrt gebracht.

    Gruß Ernst
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Ruhrort V.jpg 
Hits:	110 
Größe:	71,9 KB 
ID:	760024  
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  4. #24
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.164

    Standard

    Hallo Ernst,

    hast du sehr gut hin bekommen, aus Alt mach Neu.

    Gruß Willy

  5. #25
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.998

    Standard DIANE - U / Kümo /

    Hallo, hier mal was aus einem "fremden" Fahrgebiet.
    (runterladen und zoomen lohnt sich)
    leider musste ich die Datei sehr stark komprimieren !

    Gruß Ernst
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Dina-U.jpg 
Hits:	121 
Größe:	81,7 KB 
ID:	765581  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Ernst (10.05.2019 um 01:34 Uhr)
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  6. #26
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.998

    Niederlande ASPORTO / TMS / 02203885

    Hallo, das zum TMS umgebaute GMS JACO.

    Daten

    Gruß Ernst
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Asporto_Stb.jpg 
Hits:	130 
Größe:	17,9 KB 
ID:	765647   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Asporto_D.jpg 
Hits:	107 
Größe:	19,9 KB 
ID:	765646   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Asporto_U.jpg 
Hits:	107 
Größe:	20,7 KB 
ID:	765648   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Asporto_A_Q.jpg 
Hits:	103 
Größe:	12,1 KB 
ID:	765649  
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  7. #27

    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    Schleswig/Selk
    Beiträge
    13

    Standard

    Moin zusammen,

    vielen Dank für den Hinweis auf diese Art von kombinierten Schlepp- und Frachtschiffen mit Heckradantrieb.
    Die digitalisierten Pläne können zum Nachbau als Modell in 1:50 mit Fernsteuerung geradezu anregen. Die sonstigen bekannten Pläne von Heckradschleppern bringen im 1:50 Modell immer Maße von mehr als 1m Rumpflänge plus Ruder hervor und sind in normalen PKWs nur schwer im Kofferraum unterzubringen.
    Die Hameln mit ca. 90cm Rumpflänge mit Ruder und 5cm Seitenhöhe bei 14cm Breite hat da schon ein händelbares Maß.

    Beste Grüße, Ulrich

  8. #28

    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    Schleswig/Selk
    Beiträge
    13

    Standard

    Moin,

    ergänzend habe ich in dem Buch: Kleine Geschichte der Personen- und Frachtschiffahrt auf der Ober- und Mittelweser in Wort und Bild, Eine Mindener Perspektive, von Fritz W. Franzmeyer und Robert Kauffeld, BoD Norderstedt, 2013, eine schöne Abbildung der Hameln gefunden, die in modellbaufragen einiges beantworten kann so z.B. die ungewöhnlich Halbbrücke vor dem Ruderhaus mit dem seitlichen Niedergang backbords.

    Grüße, Ulrich

    Beste Grüße, Ulrich

    @Ernst, habe dir eine Nachricht geschrieben, dein Posteingang ist aber voll.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HRD Hameln auf der Weser.jpg 
Hits:	93 
Größe:	62,8 KB 
ID:	775338  
    Geändert von Ulrich (26.07.2019 um 09:50 Uhr)

  9. #29

    Registriert seit
    23.02.2015
    Ort
    Schleswig/Selk
    Beiträge
    13

    Standard

    Moin,

    ...habe durch Zufall ein aufschlussreiches Foto gefunden, dass eine Halbbrücke vor dem Ruderhaus zeigt, so wie sie auch bei der Hameln gewesen ist.

    https://www.binnenschifferforum.de/a...&thumb=1&stc=1

    Grüße, Ulrich
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HRD Friedrich.jpg 
Hits:	65 
Größe:	176,1 KB 
ID:	775788  

  10. #30
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.411

    Standard

    Vielen Dank für das Einstellen dieses schönen Fotos! - Irgendwo im Forum (ich glaube unter "Wo ist das") ist auch ein foto eines Motorschiffs vor der Berliner Oberbaumbrücke zu sehen, daß dieselbe Steuerhaus-Bauweise hatte.

    In Zeiten ohne Hydraulik, in denen die Höhenverstellung des Steuerhauses nicht ohne einen gewissen Aufwand möglich war, war diese Bauweise doch perfekt: das Dach des Steuerhauses und das Geländer der erhöhten Brücke befanden sich auf einer Höhe. So bestand ständig die alternative, den erhöhten Platz mit seiner besseren Sicht, ungestört durch Fensterrahmen und Glasscheiben, an einer Brücke mal eben zu verlassen und dann wieder die gute sichtposition einzunehmen, ohne daß man - wenn das Steuerhaus auf einer Strecke nicht höhergestellt werden konnte, ständig blind fahren mußte. Es gab schließlich noch keine Kameras.

    Wenn ich das richtig sehe, ist das aber eine reine Ausguckposition - das Ruder dürfte sich nur im Steuerhaus befinden. Da kamen von da oben wohl die Anweisungen für den Rudergänger. Personal hat es auf Schiffen damals ja genug gegeben. - Und sicher alles krampfaderfreundlich im Stehen: wer sitzt, arbeitet nicht oder schläft womöglich noch ein!

    Gernot

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •