Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schiffsbestand in Ostdeutschland (inkl. Bln-West) von 1947 fast komplett erfasst

  1. #1

    Deutschland Schiffsbestand in Ostdeutschland (inkl. Bln-West) von 1947 fast komplett erfasst

    * nochmals zur Historie von 1947
    Einführung der Schiffs-Pass-Nummernsysteme und erstmalige Erfassung sämlicher Schiffseinheiten in Ostdeutschland, einschließlich von Groß-Berlin.

    1946 der Schiffsbestand wird in Ostdeutschland erfasst - und erhielten eine 5-stellige Erstkennziffer

    1947 - nachdem die sowj. SMAD mit Ihrer Beschlagnahme (fast) fertig war, bekamen alle verbliebenen Schiffseinheiten eine Ziffernkennung mit folgender Bedeutung:


    1 - Schlepper (alle Antriebsformen)
    2 - Motorschiffe (mit Motorkraft angetriebene Selbstfahrer)
    3 - Fahrgastschiffe (alle Antriebsformen)
    4 - Schleppkähne und antriebslose Schiffe

    Nachdem es mir 2018 nunmehr endlich gelungen ist das alte Schiffsregister von 1947 in den Archiven aufzufinden, habe ich den dort erfassten Schiffsbestand mit Eignerdaten und Eichzeichen in meine Schiffsdatenbank übernommen.

    Es handelt sich dabei um ca. 3150 Schiffseinheiten (nicht eingerechnet ist die techn. Flotte, welche nicht Bestandteil des Schiffsregisters von 1947 ist) .. einschließlich aller Schiffseinheiten (in - und ausländische Schiffe) , welche sich 1947 noch in der damaligen sowjetischen Besatzungszone befanden.

    Ebenfalls in der Erfassung enthalten sind die Schiffe, welche sich in den westlichen Besatzungszonen von Berlin befanden.

    Somit dürfte es nunmehr möglich sein, viele der Schleppkähne, Schlepper, Bugsierer und Motor- und Fahrgastschiffe - wo die Eigner oder Schiffsnamen bekannt sind - zu identifizieren, und den späteren und heutigen Verbleiben zuordnen zu können.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir Kollegen aus dem Forum ggf. nach ihren Recherchen mitteilen könnten, was aus diesen Schiffen (besonders den Westberliner Schiffen) wurde … etliche dieser Schiffe wurden ja später auch ins Bundesgebiet verlegt / Schleppkähne zu Motorschiffen umgebaut etc.

    Eure Schiffssuche könnt ihr gerne in meinen Datenbestand unter folgendem Link vornehmen => Schiffsdatenbank der Ostdeutschen Binnenschifffahrt

    Tipp: .. für alle die sich für die Westberliner oder Bundesdeutschen Schiffe interessieren .. gebt in der Spalte: "Nationalität / Land" .. Westberlin oder BRD ein, und ihr bekommt alle Schiffseinheiten in Listenform angezeigt, welche sich in meiner Datenbank befinden !!

    Ich hoffe das einige Schiffsverbleibe oder Herkünfte damit recherchiert werden können.
    Viel Erfolg / Gruß UGI
    Ostdeutsche Binnenflotte -Totgesagte - leben länger !!

  2. #2

    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    393

    Standard

    Bonjour,
    super Arbeit, danke.
    Eine Korrektur aber gleich:
    https://www.ddr-binnenschifffahrt.de....php?id=201740
    Bolnes liegt nicht in Belgien, sondern in Holland:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Bolnes
    Die "Régulus" gehörte ebenfalls der Soc. des Pétroles Jupiter und war ein Schwesternschiff der "Rémus":
    http://vagus-vagrant.fr/forum/viewto...?f=193&t=17594
    Interessanterweise war die "Rémus" ja ebenfalls im Krieg an die Donau gekommen.
    Schöne Grüße
    Klaus Günther

  3. #3

    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    393

    Standard

    Bonjour,
    das Buch von Theodor Dorgeist und Günther Meyer, Transportflotte Speer ist wohl nicht ergänzend ausgewertet worden?
    Schöne Grüße
    Klaus Günther

  4. #4

    Idee Bestandteil meiner Datenbank

    Vielen Dank für dein Feedback...
    werde diese Information / Korrektur umgehend einarbeiten.

    Zur Vollständigkeit bzw. den Inhalten meiner Datenbank möchte ich ergänzend hinzufügen, das diese ja ein Bestandteil meiner privaten Homepage ist. Somit befinden sich in dieser naturgemäß nur die Schiffseinheiten, welche dem Themengebiet meiner HP entsprechend - sich zwischen 1948 und 1990 auf dem Staatsgebiet der DDR befanden und / oder da im Einsatz waren - einschließlich der durch die SMAD (UdSSR / SU) beschlagnahmten / requirierten Schiffe (noch im Aufbau befindlich) welche in die Sowjetunion abtransportiert - oder an Polen und die CSSR zurückgegeben wurden.

    Dies umfasst im wesentlichen folgende Schiffseinheiten:

    Schiffe die direkt dem sowjetischen Oberkomando unterstellt waren - und einen "Roten" Schiffspass hatten.
    Schiffe die von dem Demokratischen Deutschland verwaltet wurden - und einen "Grünen" Schiffspass hatten.

    * Somit kamen die Begriffe - Bestandteil der "ROTEN FLOTTE" bzw. der "GRÜNEN FLOTTE" auf, bezugnehmend auf die Farbe des Dokumentes *

    Schiffe der technischen Flotte / der Wasserstrassendienste - die einen "Blauen" Schiffspass hatten.

    weiterhin alle registrierpflichtigen Schiffe der DDR / Neubauten, Im- und Exporte in oder aus der DDR aller Schiffsklassen (außer Großeinheiten der Volksmarine)

    ***
    Auf Grund des Umfanges der betreffenden Schiffseinheiten, die sich ja nicht allein auf eine Bauwerft, oder eine Reederei oder eine Antriebsart beziehen, wie dies Kollegen recherchieren ... sondern allumfassend alle registrierpflichtigen Einheiten betrifft - vom kleinsten Motorboot, über Fähren, Fischerei - alle weiteren großen Schiffsgattungen, Im & Exporten - bis hin zu den riesigen Beständen der techn. Flotte, bitte ich um Verständnis das ich nicht alle zur Verfügung stehende Literatur und Datenbanken auswerten kann und somit eben lückenhaft im zeitlichen Ablauf / techn. Daten ist …

    Somit stellen meine Arbeiten (leider) eben literarisch gesehen nur ein laues Frühlingslüftchen dar, welches über eine große Wiese weht...

    Die im letzten Beitrag angeführte Literatur wurde natürlich ebenfalls mit großem Dank an die Autoren teilweise zu Rate gezogen, jedoch sehe ich meine Recherchen in der allgemeinen Darstellung der Ostdeutschen Binnenschifffahrt und nicht in der detaillierten Abschreibung der verfügbaren Datenbestände anderer Autoren - dies bitte ich zu entschuldigen … die entsprechenden Verweise auf weitere Literatur findet sich in den Notizen zum Schiffsverlauf.

    MfG UGI

    PS: … für weitere Ergänzungen Hinweise oder Korrekturen bitte eine PN oder Mail an mich. / Danke
    Ostdeutsche Binnenflotte -Totgesagte - leben länger !!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •