Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schiff kollidert mit Brücke - Steuerhaus komplett zerstört

  1. #1

    Deutschland Schiff kollidert mit Brücke - Steuerhaus komplett zerstört

    Minden/Duisburg (mt/mei). Bei der Kollision eines Tankmotorschiffs mit einer Brücke auf dem Mittellandkanal ist am Dienstag ein Schiffsführer verletzt worden.

    Schiff kollidert mit Brücke - Steuerhaus komplett zerstört
    http://binnenvaartlog.nl

  2. #2
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    217

    Standard

    Tücke der Technik

    Das wäre uns früher nicht passiert, da wurde die Hütte dauerhaft niedergelegt, das kleine Steuerrad installiert und ein Ostfriesennerz übergezogen, falls es regnete.
    Nur an einer Stelle, soweit ich mich erinnere bei Anderten, mussten wir uns durch mogeln mit voller Fahrt bis an die Brücke, Maschine fast stoppen, Vorderschiff taucht unter der Brücke durch.
    Danach bis ca. 10 m vor dem Steuerhaus warten und wieder AK voraus, dann passte auch das Steuerrad durch
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  3. #3

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    191

    Standard

    Hallo.
    ganz klar, war das Schiff kanalgängig, hieß es in Leerfahrt aber auch alles abbauen und die Mutter am Haspel lose, vorausgesetzt, es war ein fester Keil in der Wellennute. Aber nicht nur auf den Kanälen war das zwingend nötig. Wie auf dem Foto zu sehen, wir hatten alles abgebaut um zu Berg in 1953 unter der Kehler Eisenbahnbrücke in geladenem Zustand durch zukommen, allerdings bei höherem Wasserstand. Aus irgend einem Grunde war der Weg über Nord- und Südschleuse Straßburg nicht nutzbar. Am Haspel ein Oberrheiner Lotse.
    Gruß, Handhaspel
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schürmann, MS Schürmann 54 vor Kehler Brücke, um 1953.jpg 
Hits:	267 
Größe:	52,8 KB 
ID:	766022  
    Geändert von Handhaspel (15.05.2019 um 08:14 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Mittelpoller
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Barnim
    Beiträge
    5.355

    Standard

    Hallo, Steuerhausoberteil nach allen Seiten abgeklappt, kleines Haspel angebracht, natürlich zur Hälfte abklappbar und vernünftige Kleidung an. Wir hatten nie ein Problem, auch in Hannover nicht, Durchfahrthöhe 4,00 m. HansaV hatt recht, so haben wir es gemacht. Gruß Mittelpoller
    Geändert von Mittelpoller (14.05.2019 um 18:00 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.758

    Standard

    Hallo Mittelpoller,
    aber bei Handhaspel wurde es auch so gemacht.
    Da wurde alles umgelegt, so gar der David vom Nachen und die Glockenhalterung. Die Kachelpfeif und die Blaue Flagge wurde bei Bedarf um gelegt. Alles Richtig.
    Der MLK bei Hannover besonders Vahrenwalderbrücke, Buchholz und Lohnde Eisenbahnbrücke waren oft auch unter 4,00 m Duchfahrt, je nach starken Westwind.
    Bei erhöhten Wasserstand wurde in Lohnde der Überstau in die Leine abgeleitet.

    Gruß Manfred

  6. #6

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    191

    Standard

    Jawohl, aber nach dem ich fotografiert hatte, meinte Käpi Busch: Auf, Philip und Walter, der Kamin muss auch noch weg. Der war aus Aluminium und fand seinen Platz angebunden auf dem Quadranttisch.
    Dank BiFo wieder einmal Gehirntraing. Schöne Einrichtung dafür.
    Gruß, Handhaspel.

  7. #7
    Avatar von HansaV
    Registriert seit
    25.02.2018
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    217

    Standard

    Zitat Zitat von Mittelpoller Beitrag anzeigen
    Hallo, Steuerhausoberteil nach allen Seiten abgeklappt, kleines Haspel angebracht, natürlich zur Hälfte abklappbar und vernünftige Kleidung an. Wir hatten nie ein Problem, auch in Hannover nicht, Durchfahrthöhe 4,00 m. HansaV hatt recht, so haben wir es gemacht. Gruß Mittelpoller
    Ein Problem hat nur wer nicht weiß wie man durchkommt auch wenn es mal knapp ist
    Gruesse aus dem Rheinland
    Paul-Robert

  8. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Handhaspel Beitrag anzeigen
    Wie auf dem Foto zu sehen, wie hatten alles abgebaut um zu Berg in 1953 unter der Kehler Eisenbahnbrücke in geladenem Zustand durch zukommen, allerdings bei höherem Wasserstand. Aus irgend einem Grunde war der Weg über Nord- und Südschleuse Straßburg nicht nutzbar. Am Haspel ein Oberrheiner Lotse.
    Ahoi Handhaspel,
    schönes altes Bild aus meiner alten Heimat !
    Danke dafür ...

    Gruß Kaos
    Eine alte Schifferweisheit besagt:
    Gott beschütze uns vor Sturm und Wind - und vor den Booten die gechartert sind !!!

  9. #9

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    191

    Standard

    .………. und Dank Photo-Porst konnte sich damals ein Matrose einen halbwegs guten Fotoapparat kaufen.
    Gruß, Handhaspel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •