Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415
Ergebnis 141 bis 145 von 145

Thema: Schiff sinkt auf der Donau in Budapest: Sieben Tote, viele weitere Vermisste

  1. #141
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.072

    Standard

    Lieber Otto,


    Gruß, Klaus
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

  2. #142

    Standard

    Danke Klaus für Deinen Kommentar !!
    LG
    -Otto-

  3. #143

    Standard

    Laut diesem Bericht ist bewiesen, dass der VIKING IDUN Kapitän Fussfessell trägt !

    30.1.2020 http://ugyeszseg.hu/az-ugyeszseg-ind...tti-bunugyben/

    2020. január 30., 13:08
    Az ügyészség indítványa alapján bűnügyi felügyeletet rendelt el a bíróság a Hableány-ügytől elkülönített, segítségnyújtás elmulasztása miatti bűnügyben
    A segítségnyújtás elmulasztásának vétsége miatt indult ügyben a Hableánnyal ütköző szállodahajót követő – Viking Idun – hajó kapitányának bűnügyi felügyeletét indítványozta a Budapesti VI. és VII. Kerületi Ügyészség. A bíróság elrendelte a bűnügyi felügyeletet az indítvánnyal egyezően
    A Hableánnyal ütköző szállodahajót követő hajó ukrán kapitányát a Budapesti Rendőr-főkapitányság gyanúsítottként hallgatta ki harmincöt rendbeli segítségnyújtás elmulasztása vétségének megalapozott gyanúja miatt. A férfi a rendőrség idézésére önként jelent meg a hatóság előtt.
    A nyomozó hatóság a gyanúsítottat őrizetbe vette és előterjesztést tett a letartóztatására.
    A Budapesti VI. és VII. Kerületi Ügyészség – figyelemmel a gyanúsított önkéntes megjelenésére is – indítványt tett a nyomozási bíróhoz a kapitány bűnügyi felügyeletének elrendelésére az eljárásban való jelenlétének biztosítása céljából.
    Az ügyészség indítványozta, a bíróság írja elő magatartási szabályként, hogy a gyanúsítottnak minden hónapban jelentkeznie kell a Budapesti V. kerületi Rendőrkapitányságon.
    A bíróság megállapította, hogy a gyanú megalapozott és elrendelte a bűnügyi felügyeletet az indítványnak megfelelő magatartási szabállyal.
    30. Januar 2020 - 13:08 Uhr
    Auf der Grundlage eines Antrags der Staatsanwaltschaft wurde vom Gericht eine strafrechtliche Überwachung in einem vom Fall Meerjungfrau getrennten Strafverfahren wegen Unterlassung der Hilfeleistung angeordnet.
    Im Falle eines Vergehens, das keine Hilfe leistete, bat er um die strafrechtliche Überwachung des Kapitäns des Wikinger-Idun-Schiffs, das dem Hotelschiff folgte, das mit Hablea kollidierte, in Übereinstimmung mit den budapest vi. und vii. Staatsanwaltschaft. Das Gericht ordnete eine strafrechtliche Überwachung im Einklang mit der
    Der ukrainische Kapitän des Schiffes, das dem Hotelschiff folgte, das mit Hablea kollidierte, wurde vom Budapester Polizeipräsidium wegen des Verdachts auf 35 Fälle von Unterlassung der Hilfeleistung wegen des begründeten Verdachts der Unterlassung der Hilfeleistung als Verdächtiger vernommen. Der Mann erschien freiwillig vor den Behörden, um die Polizei zu rufen.
    Die Ermittlungsbehörde hat den Verdächtigen festgenommen und einen Antrag auf Festnahme gestellt.
    Die Budapest VI. In den Anhängen zu diesem Anhang Die Bezirksstaatsanwaltschaft hat vorbehaltlich des freiwilligen Erscheinens des Verdächtigen beim Ermittlungsrichter einen Antrag gestellt, die strafrechtliche Überwachung des Kapitäns anzuordnen, um seine Anwesenheit im Verfahren zu gewährleisten.
    Die Staatsanwaltschaft hat vorgeschlagen, dass das Gericht als Verhaltensregel auferlegt, dass der Verdächtige muss sich an die Budapest V. District Police Department jeden Monat zu melden.
    Das Gericht stellte fest, dass der Verdacht begründet war und ordnete eine strafrechtliche Überwachung mit einem Verhaltenskodex in Übereinstimmung mit dem Antrag.

  4. #144
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    7.253

    Ungarn Schiff sinkt auf der Donau in Budapest: Sieben Tote, viele weitere Vermisste

    Zitat Zitat von danubenews Beitrag anzeigen
    .......Wer von Euch ist diesen Strombereich in Budapest bei Nacht, Hochwasser und Regen schon gefahren.
    Ich vermute einmal, keiner !! So kann sich keiner vorstellen was sich da tatsächlich abspielt, bzw. abgespielt hat !!!
    Hallo Otto

    Ich bin schön, einige malen dort gefahren, und möchte da bei verweissen was ich schön in #17 geschrieben haben; "Trotzdem bin ich jedesmal froh das ich ich ohne Problem nach der Rundfahrt zuruck am steiger liegt. Der Rundfahrt ist schön für unsere Passagieren, aber nicht für der Kapitän die es Fahrt."

    Anderseits waren bestimmt das kleine FGS HABLEANY und der 2, 135 meter Longships von Viking nicht der einigst schiffen die unterwegs waren. Vielen Kleine FGS die mit Ungarische Personal unterwegs waren, und die kein Hilfeleistungen gemacht haben, wenn werden die verklagt. Ich Glaube das der Kapitän von der Viking Idun gar nicht genau auf das Moment mit bekommen hat, was dort passiert war.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  5. #145

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    403

    Standard

    Hallo Rainier,

    der letzte Absatz Deines Postings gibt meinen Gedanken in etwas auch wieder. Danke.

    Gruß
    Chris

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •