Seite 3 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 119

Thema: Schiff sinkt auf der Donau in Budapest: Sieben Tote, viele weitere Vermisste

  1. #21

    Registriert seit
    26.07.2010
    Ort
    4020 linz
    Beiträge
    410

    Österreich Schiff sinkt auf der Donau in Budapest: Sieben Tote, viele weitere Vermisste

    hallo zusammen,

    nun gibts ja auch die videos aus den ueberwachungskameras zu sehen/berichte anzuhoeren ...

    https://orf.at/stories/3125149

    lg heute aus abwinden

    andreas

  2. #22

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    283

    Standard

    Hallo Andreas,

    die Videos waren gestern schon im Netz zu sehen. Die gezeigten Sequenzen geben aber auch keine Informationen über den hergang. In dem von Dir verlinkten Bericht wird erwähnt dass das Ausflugsboot einen Schwenk nach Backbord gemacht haben soll, zu sehen ist auf den Aufnahmen davon aber nichts. Die Ursache ist reine Spekulation bis das Ergebnis feststeht zumal ja auch noch, warum auch immer, der Schiffsführer der Viking festgenommen wurde.

    Gruß
    Chris

  3. #23

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    848

    Standard

    Hallo
    Was würde wohl passieren wenn ein kleineres Schiff BB Hinten touchiert wird und weggedrückt nach SB? Dann geht wohl automatisch das Vorschiff nach BB oder?
    Gruss Jozef

  4. #24

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    283

    Standard

    Hallo Jozef,

    Richtig! Das Vorschiff geht so lange nach BB bis das kleine Schiff quer vor dem "Großen" liegt und dann zum Kentern gebracht wird oder unter Wasser gedrückt wird.

    Gruß
    Chris

  5. #25

    Deutschland Passau: Reaktionen nach dem Schiffsunfall auf Donau in Budapest

    Ein Schiffsunglück, wie es sich auf der Donau in Budapest mit mindestens sieben Toten ereignete, sei in Passau nicht möglich, heißt es bei einer Passauer Reederei.

    Passau: Reaktionen nach dem Schiffsunfall auf Donau in Budapest
    http://binnenvaartlog.nl

  6. #26

    Standard

    Moin,

    Ich habe mal eine Frage an mich selbst gestellt:
    „Wäre der Unfall vielleicht glimpflicher ausgegangen, wenn der Viking nicht diesen
    Nasenbären-Bug gehabt hätte?“

    Ich meine, wären dann die Schiffe evtl. besser aneinander „vorbei geglitten“.
    Nur so eine Hypothese ...

  7. #27
    Avatar von Hafenspion
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Tegernheim
    Beiträge
    731

    Standard

    Ein anderer Bug hätte an der Situation nichts geändert.

  8. #28

    Standard

    Wie geschrieben Hypothese, wäre wohl auf den Winkel und seitlichem Versatz angekommen.

  9. #29

    Deutschland Kapitän wehrt sich gegen angebliche Vorverurteilung

    21 Menschen werden nach einem Schiffsunglück in Budapest noch vermisst. Der Kapitän eines Kreuzfahrtschiffs wurde festgenommen.

    Kapitän wehrt sich gegen angebliche Vorverurteilung
    http://binnenvaartlog.nl

  10. #30

    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Breisach am Rhein, bis 2006 Meißen an der Elbe
    Beiträge
    4.147

    Standard

    Auf dem Video sieht man, dass sich das kleinere Schiff zunächst vor dem Viking befindet, der Viking war schneller und hat somit ein Überholmanöver eingeleitet.

    Die Donauschifffahrtspolizeiverordnung (DonauSchPV) sagt dazu folgendes:

    "§ 6.09 Überholen: Allgemeine Bestimmungen

    Das Überholen ist nur gestattet, nachdem sich der Überholende vergewissert hat, dass dieses Manöver ohne Gefahr ausgeführt werden kann."

    Wurde das Überholmanöver mit Schallsignalen angekündigt? Üblich ist sowas heute kaum noch. Absprache über Funk? Wird man feststellen, es gab ja sicher andere Schiffe im Revier, welche den Funkverkehr mithörten.

    Muss man direkt vor einer Brücke, wo es oft Fehlechos von der Brücke im Radar gibt, ein Überholmanöver einleiten? Durch den starken Regen gibt es auch Fehlechos im Radar. Dazu noch starke Strömung, da muss man damit rechnen, dass das kleinere Schiff etwas nach Backbord steuert um Abstand zum Brückenpfeiler zu gewinnen.

    Was Reinier über den Funkverkehr schreibt, stimmt sicherlich. Aber wenn Deutsch jetzt die offizielle Funksprache in Budapest ist, die Schiffsführer der Ausflugsboote aber kein Deutsch sprechen, dann kann man eben per Funk den § 6.09 der DonauSchPV nicht nachkommen.
    Dann muss man eben hinterher fahren, ob es einen selbst oder den Disponenten passt oder nicht. Tatsache ist aber, dass immer öfters völlig rücksichtslos gefahren wird. Es sind leider auch immer öfters "Kollegen" unterwegs, welche die einfachsten Grundregeln nicht einhalten oder noch nicht einmal kennen.

    Gruß Thomas
    Geändert von Elbianer (01.06.2019 um 06:56 Uhr)
    Ich bin ein Dieselknecht und mach´ es Keinem recht !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •