Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Überführung von Motorschiffen zur Donau 18.August 1944

  1. #11

    Standard Überführung von Motorschiffen zur Donau August 1944

    Manche Schiffsnamen sind nicht eindeutig zuzuordnen.
    Anbei noch ein Datenblatt (Autor K. Beschoren) mit den Motortypen der einzelnen Schlepper. Möglicherweise ist eine Identifikation der noch strittigen Fahrzeuge dann möglich.
    Das Dokument zeigt ferner, dass man das "Fell des Bären" schon verteilt hat, ehe die Schlepper überhaupt Donauwasser unter dem Kiel hatten......

    VG

    Klaus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC02712.jpg 
Hits:	82 
Größe:	97,2 KB 
ID:	773363  

  2. #12

    Standard

    auf der Liste 1 im Beitrag #1 ist unter Position 12ein ""HERKULES" dabei.
    Dazu kam von Peter Wagner /Wien diese Meldung:
    Zu deiner Liste Überführung v.Motorschlepper zur Donau! ist ein Herkules dabei könnte der von B.L. ,Brandner+ ÖDOBAG sein.
    Bj 1931 bei Christof Ruthof / Mainz-Kastel
    1931 gebaut als Schlepper f.Lustenberger in Bingen
    1955 neuer Motor von 300 auf 450 PS
    1974 an B.L.
    1974 Umbau zum Schubschiff
    1983 verkauf an Brandner Wallsee
    1994 verkauf an ÖDOBAG

  3. #13
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    282

    Standard MOTOR VII Ex TANN 1910

    Moin,

    nur der Name BREST war mir zu wenig, also habe ich in Russland nachgefragt und von Vladislav eine Antwort erhalten.

    "Танн- это не Брест. Данные не совпадают. Брест в 1960 году был с паровой машиной. Пока мне неизвестно, в какое пароходство вошёл Танн."

    "Tann ist nicht Brest. Die Daten stimmen nicht überein. Brest war im Jahre 1960 mit einer Dampfmaschine ausgestattet. Ich weiß noch nicht, welche Reederei Tann eingetragen hat."


    Vladislav fährt mal schlappe 200 km mit dem Bus nach Perm ins Archiv um nach Schiffen zu suchen. Wir arbeiten zusammen und schieben die Daten hin und her.
    Er sucht nicht nur für Monopol und Wiemann sondern eigentlich alles, was aus Europa in Russland gelandet ist. Übrigens ist er auch öfters hier im Forum.
    Sein Buch über diese Schiffe soll 2020 veröffentlicht werden.
    Wünschen wir ihm viel Erfolg.


    Somit ist der Verbleib des Schleppers wieder offen und hoffen wir von ihm Antwort zum Verbleib zu bekommen.

    LG
    VINI

  4. #14
    Moderator Avatar von Muranfan
    Registriert seit
    09.06.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    267

    Standard

    Hallo Otto,

    zu #12 (Meldung von Peter Wagner): Ich gehe schon davon aus, dass dieser Schlepper gemeint war, aber HERKULES war noch in den 1960er Jahren als Vorspannboot am Binger Loch (bzw. Mittelrhein) im Einsatz (Foto vom WSA Bingen habe ich irgendwo) und kam dann erst in den 1970er Jahren (wie?) an die Donau.

    Gruß
    Muranfan

  5. #15
    Avatar von VINI
    Registriert seit
    07.09.2015
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    282

    Standard

    Moin,

    Meldung vom Wasserstraßenschleppamt Hannover vom 31.12.1940

    Mietschlepper ELBGENOSSE II (Mietschlepperbezeichnung H 668) am 13.12.1940 Zugkraft (Pfahlzug) neu vermessen und beträgt 4650 kg.


    Fernschriftlich am 25.08.1942

    Mietschlepper ELBGENOSSE II an die Oder beordert.
    400 PS, Tiefgang 1,20, Länge 23,20, Breite 3,85 m
    Schiffseignergenossenschaft für Binnenschifffahrtbetrieb, Hamburg


    LG
    VINI

  6. #16

    Standard Überführung von Motorschiffen zur Donau August 1944

    Nach einer Literaturrecherche die Darstellung des damaligen Leiters der "Schlepperaktion" Karl Beschoren. Unsere User haben lückenlos die Hintergründe dargestellt. Grosses Lob!! Offensichtlich ist anscheinend nur der HERKULES zur Donau gekommen - aber 30 Jahre später als geplant....

    VG

    Klaus

    Literatur: Karl BESCHOREN, 40 Jahres Donau-Schiffbau 1913-1953, Hamburg 1954
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beschoren 1.jpg 
Hits:	44 
Größe:	155,1 KB 
ID:	773537   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beschoren 2.jpg 
Hits:	42 
Größe:	159,0 KB 
ID:	773538   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beschoren 3.jpg 
Hits:	35 
Größe:	98,6 KB 
ID:	773539  

  7. #17
    Avatar von Hafenspion
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Tegernheim
    Beiträge
    731

    Standard

    Hallo Muranfan,

    zur Frage in #14: Wie kam HERKULES zu Donau?
    Das Schiff fuhr bis Nürnberg und wurde per Tieflader nach Regensburg transportiert.

    Gruß Hannes

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •