Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: A-Rosa platziert erstes E-Motion auf dem Rhein

  1. #1

    Deutschland A-Rosa platziert erstes E-Motion auf dem Rhein

    Mit dem E-Motion Ship bringt A-ROSA den Batterieantrieb ab auf den Fluss.

    A-Rosa platziert erstes E-Motion auf dem Rhein
    http://binnenvaartlog.nl

  2. #2

    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    22

    Standard

    Was hat das bitte mit Havarien zu tun!?

  3. #3

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    303

    Standard

    Hallo zusammen,

    für mich ein Marketinggag, mehr nicht. Es mag sein dass bei Pufferung durch die Batterie die Dieselagggregate im optimalsten Fenster betrieben werden können, aber letztendlich entstehen trotzdem noch Emissionen. Auch das erwähnte "Anfahren an Städte" in rein elektrischer Manier ist für mich nur Marketing. Gerade aud dem Rhein reihen sich mehr oder weniger Ortslagen an Ortslagen und Städte an Städte. Wann nähert man sich also einer Stadt? Ab wann wird elektrisch gefahren? Letztendlich wird dann nur das Anlegemanöver nebst Heranfahren an den Steiger elektrisch gefahren werden.
    Dauerhaft elektrisch fahren fällt mangels ausreichender Speichermöglichkeit des Stroms sowieso (noch) nicht möglich, aber warum nutzt man dann nicht für die Aggregate Gas statt Diesel als Antrieb? Liesse man die Batterie weg und baut stattdessen Tanks für LNG ein könnte man ebenso die Aggreghate in einem optimalen Zustand in Form des schon oft üblichen dieselelektrischen Antriebes nutzen, dann halt als gaselektrischen Antrieb.
    Die gleiche Show ziehen afaik die Hurtigruten momerntan durch, die Schiffe in ähnlicher Form umrüsten möchten und "Städte elektrisch anfahren" wollen. Vielleicht haben ja beide dieselbe Marketingagentur.
    Irgendwie nimmt der "Elektrohype" mittlerweile groteske Züge an. Man kann und sollte Elektroantriebe dort einsetzen wo sie sinnvoll erscheinen, beispielsweise im Straßenverkehr bei Kurzstreckenfahrzeugen oder Kleinwagen in urbanem Umfeld. Ebenso wäre es denkbar das Fähren, wie schon geschehen, elektrisch betrieben werden. Jetzt aber in jedes erdenkliche Fahrzeug irgndwie zwanghaft einen E-Antrieb implementieren zu wollen finde ich schon übertrieben und sinnbefreit. Wann kommt der erste Airbus mit Hybridantrieb der beim Start und der Landung elektrisch fliegt?

    Gruß
    Chris

  4. #4

    Standard

    Gar nichts,aber ein fehler kan jeder machen
    http://binnenvaartlog.nl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •