Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Ungarn: Polizei ersucht Militär auf der Theiß illegalen Grenzverkehr zu stoppen.

  1. #1

    Ungarn Ungarn: Polizei ersucht Militär auf der Theiß illegalen Grenzverkehr zu stoppen.

    HU-Polizei hat das Militär um Unterstützung ersucht, um den illegalen Grenzverkehr auf der Theiß zu stoppen. Stationiert wird das Boot in Szeged: Megerősített vízi határhttps:

    https://www.youtube.com/watch?time_c...ature=emb_logo

    Übermittler: Ibbs / Kpt. Peter Baumgartner St. Veit /Glan
    Geändert von danubenews (17.01.2020 um 20:03 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.257

    Standard

    Servus!

    Das kommt mir zwar nicht Spanisch, aber Ungarisch vor. Das versteh ich nicht.

    Gegen wen oder aus welchem Land richtet sich diese Überwachung? Woher kommen die Illegalen?

    Gruß!

  3. #3

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    369

    Standard

    da die meisten spätestens an der deutschen Grenze ihren Pass wegschmeißen werden wir das nie erfahren...

    Gruß
    Dominik

  4. #4

    Registriert seit
    07.08.2013
    Ort
    Triefenstein
    Beiträge
    56

    Standard

    Das Patrouillenboot der Armee traf in Kiskörre ein
    Autor: honvedelem.hu | Foto: István Ruzsa und MH | 01.11.2008 11:19 Uhr

    Ab dem 13. Januar 2020 werden der Feuerwehringenieur und das Kriegsschifffahrtsregiment MH 1st Honvéd in Zusammenarbeit mit der Polizei fortlaufende Patrouillen auf der Theiß durchführen, um die Kontrolle des Wasserverkehrs und das illegale Überschreiten der Staatsgrenze zu verhindern.

    Eine große Anzahl illegaler Grenzgänger versucht, mit Booten und anderen Schiffen die ungarische Grenze über die Theiß und die Tote Theiß zu überqueren. Angesichts der Lage im Bezirk Csongrad an der Grenze bat das Nationale Polizeipräsidium daher um die Unterstützung des ungarischen Verteidigungskommandos. Zu diesem Zweck wird das Patrouillenschiff "Baja" des 1. ungarischen Feuerwehrchefs und des Regiments der Kriegsschiffe ab Montag eine kontinuierliche Patrouille in dem ausgewiesenen Gebiet von Theiß in der Region Szeged durchführen.

    Am 11. Januar 2020 wurde das Schiff morgens auf der Straße vom Hajdokort der Hauptstadt nach Kisköre transportiert, von wo aus es am frühen Nachmittag auf der Strecke Kisköre-Wasserfall-Szeged auf der Theiß weiterfährt.

    Mitteilung des Verteidigungsministeriums

  5. #5
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    7.253

    Ungarn Polizei ersucht Militär auf der Theiß illegalen Grenzverkehr zu stoppen.

    Zitat Zitat von nikomid Beitrag anzeigen
    da die meisten spätestens an der deutschen Grenze ihren Pass wegschmeißen werden wir das nie erfahren...
    Hallo Nikomid

    Das ist der Grenze zwischen Serbien und Ungarn, Ungarn hat kein Grenze mit Deutschland, damit hat Deutschland direct nickst da mit zu tun.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  6. #6

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    369

    Standard

    Hallo Reinier,

    Du bist ziemlich naiv, die werden nicht in Ungarn bleiben sonder "weiterflüchten" bis nach Deutschland. Meinst Du etwa auch, dass die ganzen "Flüchtlinge" welche in Italien anladen dort bleiben? Die gehen alle dahin wo es die höchste Sozialhilfe und die höchste Chancen auf unbegrenzten Aufenthalt und Familiennachzug gibt,

    Gruß
    Dominik

  7. #7
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.072

    Standard

    Hallo Dominik!

    Du schreibst: "Die gehen alle dahin wo es die höchste Sozialhilfe und die höchste Chancen auf unbegrenzten Aufenthalt und Familiennachzug gibt"

    Das ist doch das gute Recht eines jeden Menschen!
    Das machen den Flüchtlingen doch hundertausende von "Langzeitarbeitslosen" und Familien, in den der Hartz IV-Empfang weitervererbt wird, vor!

    So; Ende der Polemik!
    Und Du hast Recht, diese Flüchtlinge werden nicht in Ungarn bleiben, weil der Menschenfreund Herr Orban und seine faschistoide Corona sie aus ihrem Musterland rausschmeißen werden!

    Ich habe vor kurzem eine interessante Überlegung kennengelernt. Wie wäre die europäische Entwicklung verlaufen, wenn das (in China erfundene) Schwarzpulver nicht nach Europa, sondern nach Afrika gelangt wäre. Wenn afrikanische Völker/Staaten sich nach Europa aufgemacht, die hiesige Bevölkerung zu großen Teilen niedergemetztelt und versklavt hätten. Europäer für die Afrikaner Ackerbau hätten betreiben müssen und im Gegenzug dafür teure afrikanische Produkte hätten kaufen müssen. Die afrikanischen Herren hätten auf der Landkarte Europas mit dem Lineal Grenzen gezogen, um ihre Kolonien aufzuteilen. Tschechen hätten mit Bayern einen "Staat" zu bilden, Norddeutsche mit Polen, Westdeutsche mit Niederländern, Belgiern und Nordfranzosen, usw. Der Reichtum wäre in Afrika und in Europa lebte man von der Hand in den Mund, ohne Zukunftsperspektive.
    Ich glaube, Dominik, da würden sich eine Menge Europäer vor Verzweiflung auf den Weg über das Mittelmeer nach Süden machen.

    Sollte man mal drüber nachdenken!

    Gruß,
    Klaus
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

  8. #8
    Avatar von Reinier D
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    7.253

    Standard Ungarn: Polizei ersucht Militär auf der Theiß illegalen Grenzverkehr zu stoppen.

    hallo Dominik

    Ich bin nicht naiv, aber ich schreibe doch, damit hat Deutschland direct nickst da mit zu tun. Ehr die in Deutschland kommen von aus Ungarn mussten die noch durch einem andere Land. Und mindest durch 2 weitere Grenze. Es ist aus endlich ein Europäisch Problem. Wo bei Ungarn eine völlig andere politische Sichtweise hat als Deutschland. War bei ich persönlich nie der Sichtweise von Frau Merkel konnte verstehen.

    mfg Reinier
    Wer nichts weiss, musst alles Glauben.

  9. #9

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    403

    Standard

    Hallo zusammen,

    auf erster Ebene könnte man auch argumentieren dass Ungarn seiner Aufgabe des Schutzes der EU-Außengrenzen damit nachkommt. Ungarn ist EU-Mitglied und Serbien nicht, damit hat Ungarn eine EU-Außengrenze und ist für deren Schutz verantwortlich. Man darf natürlich die Frage stellen warum Ungarn dies nicht früher gemacht hat und ausgerechnet jetzt erst das Boot dorthin verlegt hat.
    Letztendlich ist es in meinen Augen doch eher so, dass Ungarn aus eigenem, populistischen Interesse handelt, siehe dritter Absatz im Beitrag #7 von Klaus hinsichtlich Orban.

    Gruß
    Chris

  10. #10

    Registriert seit
    27.12.2010
    Ort
    Kiew, Ukraine
    Beiträge
    257

    Standard

    Zitat Zitat von slowman Beitrag anzeigen
    dass Ungarn aus eigenem, populistischen Interesse handelt, siehe dritter Absatz im Beitrag #7 von Klaus hinsichtlich Orban.
    Gruß
    Chris
    Nur zu Information. Ungarn hat in Ukraine einfach Passporten ausgegeben fuer Befoelkerung ungarisches Abstammung (welche hatten schon ukrainische Staatsangehoerigkeit). Ausere EU-Grenze, sagen Sie?
    MfG
    Igor.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •