Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: DEMERAG 111 - GMS / Bj. 1913

  1. #1

    Deutsches Reich DEMERAG 111 - GMS / Bj. 1913

    Schiffsdaten:

    Name: DEMERAG 111
    ex Name: REGENSBURG > BADEN
    gemeldet in:
    Nationalität:

    Länge: 30,90 m
    Breite: 4,44 m
    Höhe: 1,25 m
    Tiefe:
    Tonnage: 112 t

    Maschine: Bolinder Diesel
    Leistung: 30 PS

    Werft: Ruthof, Regensburg
    Baujahr: 1913
    Baunummer: 500

    Verbleib: … als Neptun


    Könnte ex GMS REGENSBURG gewesen sein:
    Besteller: Weber & Co, Nürnberg
    Historie: Bauname: REGENSBURG, dann BADEN, dann DEMERAG 111 oder 113, Verkauf an Leo Stermer, Faulbach, neuer Name NEPTUN

    Aber "nix is fix", zitiert nach: Franz KIRSCH, Hans PILZ, Schiffe auf dem Ludwigskanal, in DS, Bd. 6, Rgbg. 1992, S. 53 ff.
    Im Charter-Vertrag Bayer. Lloyd /DEMERAG vom 22.12.1924 sind die betreffenden Schiffe aufgelistet.
    Danach hatte:

    DEMERAG 111 112,39 t Tragfähigkeit
    DEMERAG 113 102,74 t Tragfähigkeit

    Nach " Armin A. HUMMEL, Die Ruthof Werft Mainz-Kastel und Regensburg" wissen wir, dass das GMS REGENSBURG mit 112 t Tragfähigkeit vermessen wurde. Insofern ist anzunehmen, dass > DEMERAG 111 richtig ist...

    Protokoll des Registergerichts Nürnberg vom 1. Juli 1919;
    unter Ziff. 5: aus REGENSBURG wird BADEN

    Quelle: Schiffsregister Regensburg - Nürnberg, StAAm

    Klaus Heilmeier aus Regensburg nahm die Mühe auf sich in dieser Angelegenheit zu recherchieren !!

    Foto & Bild
    in Wien; um 1925 damals in Charter des Bayerischer Lloyd - siehe Reedereiflagge - , (Eildienst Regensburg-Belgrad)

    mfG

    -otto-
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Chartervertrag BL-DERMERAG v. 22.12.24.jpg 
Hits:	36 
Größe:	122,4 KB 
ID:	802005   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DEMERAG 111, Wien, um 1925 HK-Archiv (2).jpg 
Hits:	80 
Größe:	82,6 KB 
ID:	802004  

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.533

    Standard

    Die Kästen in der Schiffsmitte beiderseits des Masts beinhalteten dann wohl die Motoren und Winden zum Betrieb des Ladegeschirrs, nehme ich an. Der Fortschritt hält Einzug.

    Gernot

  3. #3

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    253

    Standard

    Haha, Gernot,

    "hingel" waren drin, oder auf Schriftdeutsch "Hühner". Oder auch Karnickel.
    Bei uns auf dem Rhein und anderen Gewässern wurden die im Mittelherft gahalten.
    Gruß,
    Walter

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.533

    Standard

    Es tuckert also nicht, sondern es gackert. Wegen der großen Höhe war ich nicht auf einen Stall gekommen - aber der hat wohl zwei Etagen.

    Einen Hühnerstall im Herft habe ich nur einmal gesehen, 2011 auf der Penische SAINT LAURENT im Rhein-Marne-Kanal, ansonsten war das Thema wohl durch. Auch der Schnittlauch ist heute kein Thema mehr - er stand früher sehr oft auf dem Quadranten - hier beim WILDENSEE steht der Schnittlauch- und Petersiliekasten 1989 in Griesheim auf der Ankerwinde.

    Gernot
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Stall.JPG 
Hits:	38 
Größe:	173,6 KB 
ID:	802045   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wildensee 1989-1.jpg 
Hits:	41 
Größe:	57,3 KB 
ID:	802046  

  5. #5

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    253

    Standard

    Hallo,

    hier noch so was. Könnte sogar für E-Mail-Ersatz dienen. Ersatz? Gab es da noch gar nicht. Brieftauben statt Hühner ihm Mittelherft?

    Gruß,
    Handhaspel.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schleppkahn, Hühnerherft, wie bei Sieberts..jpg 
Hits:	32 
Größe:	144,3 KB 
ID:	802053  

  6. #6
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.533

    Standard

    Das wären aber Einweg-Emails! - Nur der Vollständigkeit halber: mit etwas Mühe lese ich auf dem Namensschild HEINRICH HELENA von Wörth am Main - und mit diesem Namen finde ich auch die Stelle wieder, an der dieses FOTO mit den Daten des Schiffs schon einmal im Forum eingestellt worden war.

    - Ein eindrucksvolles Foto von einem Herftpoller in der Schiffsmitte.

    Gernot

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •