Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: FORTSCHRITT

  1. #1
    Avatar von Hummel-Ruthof
    Registriert seit
    27.02.2012
    Ort
    Badenweiler
    Beiträge
    175

    Frage FORTSCHRITT

    Das alte Foto zeigt den Kahn "FORTSCHRITT", den Ruthof 1887 für O. Ebert in Klingenberg am Main baute.
    Das Schiff soll das erste und bis 1904 größte eiserne Schiff auf dem Main gewesen sein.

    Länge: 44,35 m
    Breite: 6,80 m
    Tiefgang: 1,50 m
    Tragfähigkeit: 286 t
    Baujahr: 1887
    Bauwerft: Christof Ruthof, Mainz-Kastel
    Baunummer: 48

    Wo wurde das Foto aufgenommen? In Klingenberg/Main?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	0048_Fortschritt.jpg 
Hits:	127 
Größe:	87,8 KB 
ID:	807527  
    Gruß aus Badenweiler
    A. Hummel

  2. #2
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.167

    Standard

    @Armin; Dazu gibt's bereits ein Thema - bitteschön!

    Zu diesem Schiff hat Otto Berninger vom Wörther Schifferverein viel recherchiert und in den Mainschifffahrtsnachrichten veröffentlicht (das hat User Hannes_VK auch so in diesem Thema geschrieben).

    Im Laufe seiner langen Lebenszeit hat das Schiff viele Umbauten erfahren. 1904 wurden die Seitenschwerter und 1911 und 1916 die Lademasten entfernt. Sie waren für den Schiffahrtsbetrieb nicht mehr nötig. Eine moderne Ruderanlage ersetzte 1908 das alte Helmstockruder, u.s.w.

    Das Schiff war noch in den 50er Jahren in Fahrt und fuhr damals - soweit ich mich da recht erinnere - für Väth. Zum Verbleib kann ich aber leider nix sagen.

    Das Prädikat 'erstes eisernes Mainschiff' führt der FORTSCHITT jedoch zu unrecht. Am Bayerischen Main gab es den ELISA von Jacob Orschler aus Aschaffenburg, das am 06.05.1887 - also bereits ein Jahr früher - in einer Aschaffenburger Zeitung als erstes Bayerisches Mainschiff bezeichnet wurde. Auf seiner ersten Fahrt transportierte dieser Schleppkahn 250 t ruhrkohle nach Frankfurt-Oberrad, wo es am 09.10.1887 eintraf und der Zeitung eine Meldung wert war.

    Am Untermain, vornehmlich in Frankfurt, sind in dieser Zeit aber bereits eine ganze Reihe eiserner Schiffe registriert, deren Baujahre bis 1846 zurückreichen.

    Ach so, ja, das ist vor Klingenberg aufgenommen.

    Gruß - Ronald;-)
    Geändert von McRonalds (21.03.2020 um 18:25 Uhr) Grund: 1887!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •