Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: "Pack"eisgefahr auf dem Weg von D'dorf nach Berlin?

  1. #1

    Registriert seit
    23.12.2019
    Ort
    Schwalbach
    Beiträge
    17

    Idee "Pack"eisgefahr auf dem Weg von D'dorf nach Berlin?

    Hallo zusammen,

    heute benötige ich mal die Hilfe von den Profis auf den Binnengewässern.

    Da die Corona-Zeit in der Kreuzfahrtbranche so ihre Schrecken in der Branche gesetzt hat, sind die ersten Anbieter und Kreuzfahrtunternehmen natürlich auf die Idee gekommen, die komplette Winterzeit mit Reisen (auch auf den Flüssen und Kanälen) anzubieten.

    So werden konkret einwöchige Reisen von Düsseldorf nach Berlin (und umgekehrt) im Zeitraum vom 12. Febr. bis 26. März nächsten Jahres angeboten. Ich kann mich dunkel an meine Zeit in Berlin vor nunmehr doch mehr als 30 Jahren erinnern, wo unser damaliger Versandchef Haarausfall bekam, wenn er angefragt wurde, dass er eine grössere Gasturbine auf dem Wasserwege nach Hamburg schaffen sollte und natürlich im Januar oder Februar auf den letzten Drücker. Ich glaube, er hat dann immer gesagt, entweder noch vor Weihnachten oder nach Mitte März und ansonsten mit Gürtel und Hosenträger, also 4 Wochen Zeitpuffer zusätzlich bis Ladeschluss Seeschiff.

    Deshalb meine konkrete Frage: Wer weiss, ob die Kanäle vom Rhein nach Berlin im obigen Zeitraum in den letzten Jahren befahrbar waren, oder ob es eher wahrscheinlich ist, dass es zu Sperrungen wegen Eis oder sonstigen Wetterlagen kam, wobei ich Hoch- oder Niedrigwasser auf diesen Kanälen eigentlich ausschliessen würde. Ich bitte auch zu bedenken, dass der Flusskreuzer kaum 2 Tage Sperrung vertragen kann, da er dann seine Route nicht einhalten kann und irgendwo vor dem Endziel Berlin bzw. Düsseldorf "strandet".

    Schon mal vorab herzlichen Dank für eure Meinungen und Infos zu der Thematik!

    Freundliche Grüsse (mittlerweile) von der Saar

  2. #2
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.150

    Standard ELWIS - Nachrichten für die Binnenschifffahrt (NfB)

    Hallo Kunde-Gast

    Zwar bin ich kein Profi und weiss auch nicht, ob die Kanäle vom Rhein nach Berlin in den letzten Jahren uneingeschränkt befahrbar waren, aber bei ELWIS können nicht nur aktuelle (neue) sondern auch ehemalige (alte) Nachrichten für die Binnenschifffahrt (NfB) gesucht werden (siehe Beispiel der NfB-Suchmaske im Anhang).

    Link zur ELWIS NfB-Suche: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/mv....php?modul=nfb

    Viel Erfolg beim Suchen.

    Freundliche Grüsse vom Rhein an die Saar

    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beispiel NfB Suchmaske.jpg 
Hits:	42 
Größe:	98,0 KB 
ID:	883742  
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  3. #3

    Registriert seit
    10.12.2017
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    407

    Standard

    Diesen Winter gab es tatsächlich auf dem MLK eine mehrtägige Eissperre.
    Grund war, dass die Eisbrecher nicht den Kanal schiffbar halten sollten, sondern die Wehre an der Weser von den Eismassen frei halten sollten.

    VG
    Patrick

  4. #4

    Standard

    Ahoi Kunde-Gast,
    auch ich bin kein Profi und weiss auch nicht, ob die Kanäle vom Rhein nach Berlin zugefrieren können
    und in wie weit daß die Berufsschifffahrt betrifft Betreffen kann oder wird diesen Winter 2021/22 ABER!

    Bei uns hier am Oberrhein stehen die Zeichen für einen harten langen und kalten Winter vor unserer Tür!

    Alle Wetterprognosen sagen das Selbe AB JETZT SCHON - aus und alle FGS/Charter/Mietboots Firmen die
    ich kenne Bereiten sich auch darauf vor, auch sie haben Aufgrund der Situationen ihre Fahrpläne Verändert/
    Verlängert und sie passen sich an und wollen zt. spontane Entscheidungen treffen wenn es soweit ist und gute
    Vorbereitungen dazu wären im Vorfeld - dann sehr Ratsam will man keine Schiffbruch erleiden kommt es hart!

    Gruß kaos - der auch schon dafür alles Vorbereitet hat...
    Eine alte Schifferweisheit besagt:
    Gott beschütze uns vor Sturm und Wind - und vor den Booten die gechartert sind !!!

  5. #5
    Avatar von Iceman
    Registriert seit
    10.12.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.882

    Standard

    Moin liebe Freunde,
    der Wasserweg nach Berlin kann ziemlich schnell zufrieren , dazu braucht's halt nur ein paar Tage mit den entsprechenden Temperaturen (zuletzt im FEBRUAR 2021).
    Siehe Foto's vom SB Orion II (05609480 #101-#103).
    Der Mittellandkanal und besonders die Kanäle und Flüsse nach bzw. in Berlin haben eben auch keine hohe Fliessgeschwindigkeit.
    Und wenn dann die EB andere Aufgaben haben können schnell einmal mehrere cm Eisstärke entstehen.
    Heisst also : Verlassen kann man sich nicht darauf , das im Winter (meistens Januar - März) der Wasserweg nach Berlin durchgängig befahrbar ist.

    Liebe Grüsse
    Iceman

  6. #6

    Registriert seit
    23.12.2019
    Ort
    Schwalbach
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Rückmeldungen und Infos.

    Mit ELWIS kann man ja tatsächlich viel anfangen......

    Und so sehr scheinen sich die Zeiten nicht verändert zu haben (aufs Klima gehen wir jetzt trotzdem nicht ein). Immer noch mässig aber regelmässig Eisbehinderungen in der Zeit Jan-März.

    Auch vor mehr als 30 Jahren musste man erst mal aus Berlin rauskommen. Jetzt erinnere ich mich auch daran, dass man einen Eisbrecher "beeinflussen" konnte vor der Wiedervereinigung. Der war dann sehr anhänglich, wie mir geschildert wurde

    Mal überlegen, ob ich statt Flusskreuzer den "Ersatzbus" riskiere. Von D'dorf ist ja eigentlich alles mit dem Bus bis Berlin in einem Tag zu erreichen, wenn's hart kommt. Ob liegendes Schiff und fahrender Bus aber eine Alternative ist,.......

    Freundliche Grüsse von der Saar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •