Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Westfalen - TMS

  1. #1
    Avatar von kaeptn-tom
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Maintal
    Beiträge
    824

    Deutschland Westfalen - TMS

    Hallo zusammen!
    Leider habe ich nur dieses Foto vom Tanker. Zu erkennen ist: 999 Tonnen und Ho Lauenburg.

    MfG Thomas

    Schiffsdaten

    Name: Westfalen
    Reederei: Gebr. Burmester
    gemeldet in: Lauenburg
    Nationalität:

    Länge: 74,82 m
    Breite:8,20 m
    Tiefgang: 2,50 m
    Tonnage: 1039 T

    Maschinenleistung: 450 PS
    Maschinenhersteller: Deutz

    Baujahr: 1958
    erbaut in:
    Bauwerft: J.G. Hitzler in Lauenburg
    Bau-Nr.: 632
    Umbenennung: Lauenburg IV
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20181206_0001.jpg 
Hits:	178 
Größe:	98,1 KB 
ID:	745707  
    Geändert von Jürgen S (06.12.2018 um 22:10 Uhr) Grund: Daten eingefügt
    Man muss die Schuld auch mal bei ANDEREN suchen!

  2. #2
    Avatar von Achterpiek
    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Herne
    Beiträge
    1.590

    Standard

    Oh, Sauerstoff und Gasflaschen und das auf einem Tanker?
    Gruß Herbert !

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    5.112

    Standard

    Ein später umgetaufter Burmester-Tanker. Beenakker weiß evtl. mehr.

    Gernot

  4. #4
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.031

    Standard

    Moin,

    TMS WESTFALEN wurde 1958 bei Hitzler für die Reederei Gebr. Burmester gebaut, später umbenannt in LAUENBURG IV!

    Gruß
    Jürgen S

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Achterpiek Beitrag anzeigen
    Oh, Sauerstoff und Gasflaschen und das auf einem Tanker?
    Gruß Herbert !
    Ahoi Herbert, ist der Tanker entgast, sind die Tanks gereinigt und die Lade/Löschleitungen gespült und sauber,
    dann ist das der Weg den Handwerker oft gehen während der Fahrt des Schiffes nötige Arbeiten durchzuführen .
    Hat man selbst mehrfach erlebt und ist auch nicht "Gefährlicher oder Risikoreicher" als Arbeiten an der Werft sind .

    Gruß kaos
    Eine alte Schifferweisheit besagt:
    Gott beschütze uns vor Sturm und Wind ... und vor Booten die gechartert sind !!!

  6. #6
    Avatar von Achterpiek
    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Herne
    Beiträge
    1.590

    Standard

    Wie man sieht ist der Tanker ja beladen.
    Herbert

  7. #7
    Avatar von Navico 2
    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Salzgitter
    Beiträge
    3.684

    Standard

    Beladen? Vielleicht halbe Ladung, wasserstandsgemäß nach Berlin?

    Ich sehe aber auch, das keine Tankuhren verbaut sind, das heißt beim Laden Tankdeckel öffnen.
    Auf dem Dom sieht man auch die Öffnungen für den Peilstab. am Vorschiff 4 Ofenrohre für die ÖLöfen, feste Brennstoffe wohl nicht, aber Koksofen im Maschinenraum für die Heizung gab es schon noch.
    Alles bis mitte der 60 ger Jahre üblich.

    Checkliste ???

    Gruß Manfred

  8. #8

    Registriert seit
    27.12.2010
    Ort
    Kiew, Ukraine
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von Navico 2 Beitrag anzeigen
    Checkliste ???
    Gruß Manfred

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.031

    Standard

    Moin,

    Manfred könnte richtig liegen mit "halbe Ladung" nach Berlin, die Tanker der Gebr. Burmester fuhren in den 60gern viel auf Berlin! Auch gut zu sehen auf dem Dom die Zollverschlußstange, wenn verplompt war brauchten die Tanks im DDR Transit bei der Ein-und Ausreise nicht geöffent werden! An Tankuhren kann ich mich zu der Zeit auf keinem der Gebr. Burmester Tanker erinnern. Schönes Detailfoto, interessant wäre noch eine Foto TMS WESTFALEN als Gesamtansicht!

    Gruß
    Jürgen S

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •