Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Lübeck - GDS - (Eildampfer von Elbe)

  1. #1

    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Breisach am Rhein, bis 2006 Meißen an der Elbe
    Beiträge
    4.045

    Deutsches Reich Lübeck - GDS - (Eildampfer von Elbe)

    Schiffsdaten:

    Name: LÜBECK
    gemeldet in: Hamburg
    Nationalität:
    Betreiber/Eigner: 1916 Bayer, Hamburg

    Länge: 62,00 m
    Breite: 7,06 m
    Tiefgang:
    Tragfähigkeit: 473 t

    Maschinenleistung: 300 PS
    Maschinen-Hersteller: (?) Dampfmaschine

    Baujahr: 1916
    erbaut in:
    Bauwerft: Gebr. Sachsenberg AG in Rosslau a.d.Elbe

    Verlauf:

    1918 an NNFG = Neue Norddeutsche Flußdampfschiffahrtsgesellschaft Hamburg
    1930 an NNVE = Neue Norddeutsche und Vereinigte Elbschiffahrts AG, Hamburg und Dresden
    1948 zum Rhein überführt
    1951 Umbau zum GMS
    196? Umbau zum TMS

    Auf Seite liegt der Eildampfer DONAU, 1924 ebenfalls bei Sachsenberg in Rosslau gebaut für die NNFG.
    64,20 m x 7,91 m / 350 PS / 553 t


    Die Daten sind aus dem Buch: Dampfschiffahrt auf der Elbe und Oder, den Berliner- und Märkischen Wasserstraßen 1816-1945 / Hans Rindt - Heinz Trost. Hamburg : Verlag Eckardt & Messtorff GmbH 1984 (2.Auflage) ISBN 3-7702-0503-0

    Das Foto ist von der Deutschen Fotothek Dresden. Fotograf ist der Elbe-Chronist Emil Zöllner. Originalbild siehe hier. Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
    Auf den Foto liegt das Schiff am Elbkai in Meißen.

    Gruß Thomas

    „Der Inhalt der gelinkten Seiten unterliegt der Haftung der Anbieter!“
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Lübeck 1910-30 in Meißen-Deutsche Fotothek Dresden-Foto Emil Zöllner.jpg 
Hits:	130 
Größe:	209,4 KB 
ID:	749946  
    Geändert von Elbianer (10.01.2019 um 17:05 Uhr)
    Ich bin ein Dieselknecht und mach´ es Keinem recht !

  2. #2
    Avatar von Willy
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    26919 Brake/Unterweser
    Beiträge
    2.093

    Standard

    Hallo Thomas,

    das ist ein tolles Foto aus der schönen alten Zeit, an Deck ein hölzernes Trinkwasserfass, Schorbäume zum Schiff absetzen, das erste Bullauge im Bug verbirgt das WC unter Deck, darunter das Abflussrohr gerade über Wasseroberfläche, Dampfwinden, aufgestellte Masten.

    Gruß Willy

  3. #3

    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Breisach am Rhein, bis 2006 Meißen an der Elbe
    Beiträge
    4.045

    Standard

    Hallo Willy und alle anderen Schiffsfreunde,

    es lohnt sich auf der Seite der Deutschen Fotothek Dresden "Zöllner, Emil" als Suchwort einzugeben, dann findet man noch so manches "tolles Foto aus der schönen alten Zeit". Es gibt da auch noch viele andere Schiffsfotos, die meisten sind aber nicht Lizensfrei.
    Viele Fotos der Dresdner Raddampfer gibt es auch. Allerdings muss man da eine Weile suchen. Etliche Fotos findet man nur unter den Namen des Fotografen.

    Gruß Thomas
    Ich bin ein Dieselknecht und mach´ es Keinem recht !

  4. #4
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.965

    Standard

    Hallo Thomas, ein Auszug aus der Schiffbauliste Sachsenberg

    Nr. Baujahr Schiffstyp Stk. Zahl Schiffsname Einsatzgebiet Länge (m) Breite (m) Tiefgang (m) Seitenhöhe (m) Maschinenanlage Leistung (PS) Generalplan


    770 1916 Bayer, Hamburg 1-Schrauben-Ladungsdampfer "Lübek" Elbe 62,00 7,00 2,55 1,80 Dreifachexpansion mit Einspritz-Kondensation 250


    Gruß Ernst
    Geändert von Ernst (10.01.2019 um 18:51 Uhr)
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  5. #5

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    86

    Standard

    Hllo Elbianer,

    tolles Foto ausgegraben. Alt und scharf, ja - die Glasplatten. Ich bin auf Altertümchen aus, daher meine Frage: vorne Stbd an Deck lugen über Kreuz Speichen hervor. Versteckt sich da eine Art Winde? Merkwürdiges Gebilde jedenfalls. Ob dies heute noch jemand erklären kann? Ansonsten, wie fast immer, zwar Hafen, aber die Kimmen küssen die Böschung. Hoch lebe der Schoorbaum.

    VG,

    die Handhaspel.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •