Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gaby - GMS / Baujahr 1966

  1. #1

    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    2.116

    Deutschland Gaby - GMS / Baujahr 1966

    Hallo,

    komme nicht weiter bzw. finde das Schiff nicht, wer kann helfen. Hoffe auf die Berlinfahrer. Das Schiff soll keine Spanten gehabt haben,
    dafür die Versteifungen an den Bordwänden. Davon gab es zwei Schiffe (?). Ansonst, null Ahnung.

    mfG Dieter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0007.jpg 
Hits:	142 
Größe:	46,6 KB 
ID:	759897   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0006.jpg 
Hits:	133 
Größe:	40,7 KB 
ID:	759898  

  2. #2
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.153

    Standard

    Moin Dieter,

    da hast du ja wiedermal tief in deiner Schatztruhe gegraben! Tolle bislang einmalige Fotos von GMS GABY und auch noch bemerkenswert finde ich von wo aus die Fotos gemacht wurden! Offenbar von Bord eines Schleppkahns im Anhang von einem Mogü mit zwei Anhängen! ! Zu GABY warst du auch schon auf dem richtigen Weg, es gab nicht 2 sondern 4 von diesen bei DIW gebauten besonders durch ihre auffälligen halbrunden Bordwände außergewöhnlichen GMS: GABY, GRACIELA, INGE, MARLIES! Zwei davon, GRACIELA und INGE, sind mit weiteren Angaben unter ihren Namen im Forum.

    Gruß
    Jürgen S

    Schiffsdaten

    Name: Gaby
    gemeldet in: Lübeck
    Betreiber: Stummer & Co, Berlin
    Nationalität:

    Länge: 67,00 m
    Breite: 9,00 m
    Tiefgang: 2,60 m
    Tonnage: 1099 t

    Maschinenleistung: 2x 250 PS
    Maschinen-Hersteller: KHD (Schottel)

    Baujahr: 1966
    erbaut in:
    Bauwerft: DIW, Berlin
    Bau-Nr.: 120
    Geändert von UGI (26.03.2019 um 15:36 Uhr) Grund: Schiffsdaten ergänzt

  3. #3
    Avatar von Mittelpoller
    Registriert seit
    24.05.2013
    Ort
    Barnim
    Beiträge
    4.936

    Standard

    Man wußte nie, wo man(n) das Reibholz hinhalten sollte (Reibholzkiller) ungern sind wir da immer auf Seite gegangen, aber es ließ sich im Interzohnenverkehr oft nicht vermeiden. Grenze, Schleusenrang u.s.w. MfG Mittelpoller
    Geändert von Mittelpoller (25.03.2019 um 17:31 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •