Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Huckepackfahrt auf dem Rhein

  1. #1

    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard Huckepackfahrt auf dem Rhein

    Hallo Leute!

    Ich habe mir letztes Jahr ein Hausboot selber gebaut. Nur leider steht das Hausboot derzeit noch bei Nürnberg und ich wohne in Berlin. Auf dem Wasserweg wäre mir die Reise nach Berlin am Liebsten, jedoch steht mir die schwierigste Passage in Europa im Weg, die Loreley. Auf Anraten vieler Leute (ich habe keine Erfahrung bezüglich der Beschiffung des Rheins) bin ich nun auf der Suche nach einer Möglichkeit den Rhein komplett zu überspringen.

    Ich bin deshalb auf der Suche nach einem Binnenschiffer, der Mich und mein Boot Huckepack nimmt und sicher über den Rhein verfrachtet. Ich weiß nicht ob so etwas realistisch ist, ich hoffe aber trotzdem darauf! Kennt ihr vielleicht Jemanden der Jemanden kennt, oder habt Ihr andere Ideen?

    Eine Fahrt über Land wäre natürlich auch möglich, nur viel weniger Abenteuer!

    Anbei ein paar Bilder meines Hausboots.

    Maße: (L*B*H) 7,20m*3,55m*3,0m
    Gewicht 2,2t

    Liebe Grüße

    Roman
    Captain des Hookpacks.

    https://www.bilder-upload.eu/bild-1d...36969.jpg.html
    https://www.bilder-upload.eu/bild-e9...36949.jpg.html
    https://www.bilder-upload.eu/bild-42...36921.jpg.html
    Geändert von Gerhard (25.01.2020 um 23:17 Uhr) Grund: Hierher verschoben

  2. #2
    Administrator Avatar von Gerhard
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Erlenbach
    Beiträge
    7.777

    Standard

    Hallo Roman,

    würde in Nürnberg im Hafen einfach jemand fragen, mit den heutigen Autokranen sind 2,2 to kein Thema. Kannst auch nach Kostheim selbst fahren und dann "an Bord" gehen. Glaube auch nicht, das ein Patentinhaber mit dir und dein Hausboot auf dem Rhein zu Tal fährt...... so gut kannst du gar nicht kochen

    Gruß und viel Glück bei der Suche
    Gerhard
    Unterstützung für das Forum

    Hier geht´s lang

  3. #3

    Registriert seit
    10.12.2017
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    292

    Standard

    Hallo Roman,
    wie sind denn die Manövriereigenschaften von dem Boot? Mit dem einen kleinen Motor kann ich das nicht so richtig einschätzen.

    Was ich auch für etwas "schwierig" empfinde, ist die Tatsache, dass dein Rheinlotse den ganzen Tag da oben im freien sitzen muss. Und das im Februar?

    Wo genau liegt das Boot aktuell? Wie schnell fährt es im stillen Gewässer?

    Viele Grüße
    Patrick

  4. #4

    Standard

    Ahoi Roman
    Zitat : "Eine Fahrt über Land wäre natürlich auch möglich, nur viel weniger Abenteuer !"

    Wenn ich mir die Konstruktion so anschaue würde ich einen Landtransport bevorzugen !
    Die Chancen zu einem Huckepack Transport stehen nicht gut - eher recht schlecht noch !
    Und kannst du dir in etwa vorstellen was bei einem solchen Transport an Kosten aufkommen ?

    Gruß kaos
    Eine alte Schifferweisheit besagt:
    Gott beschütze uns vor Sturm und Wind - und vor den Booten die gechartert sind !!!

  5. #5

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    999

    Standard

    Hallo Roman
    Ruf doch mal an in unsere Genossenschaft in Würzburg, die MSG. Wir haben Umschlagbetrieb in Nürnberg (die Nürlag) und gute Anbindungsmöglichkeiten auch mit Kanalfahrten, wir kommen zB jetzt von Magdeburg. Im MSG Büro kannst du auch nachfragen wegen Landtransport. 0931-9081133 Herr Füssl kann dich weiterhelfen.
    Gruss Jozef

  6. #6

    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Gerhard,

    also in Nürnberg will ich noch nicht Huckepack genommen werden, erst am Frankfurt. Ich will natürlich alle Streckenabschnitte selber fahren, auf den schnöden Kanälen ist das ja kein Problem aber der Rhein ist etwas brenzlich:P

    Gruß
    Roman

  7. #7

    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Patrick!

    Also ich will natürlich nicht jetzt schon lostuckern, Start meiner Fahrt soll Ende April, Anfang Mai werden, wenn das Wetter wieder besser wird. Dann hat der Steuermann auch keine kalten Füße;) Also ich schaffe mit meinem 30PS Motor (was eigentlich viel zu viel ist) knapp 8kmh, dann rollt aber die Bugwelle schon fast über die Rümpfe (Verdränger), da geht auch mit mehr PS nicht mehr. Die Manövriereigenschaften sind eigentlich ziemlich gut gewesen, konnte easy auf dem RheinMainDonaukanal wenden oder 8er fahren ec., war alles kein Problem!

    Das Boot liegt gerade 40km südlich von Nürnberg an Land - leider;)

    Gruß

    Roman

  8. #8

    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Kaos,

    so schlecht stehen die gar nicht, der erste hat mir schon ne private nachricht geschrieben, dass er sowas auch schon öfter gemacht hat, aber diesen Mai warscheinlich wo anders in Europa unterwegs ist;)

  9. #9

    Registriert seit
    13.01.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Jozef,

    ich werde mal anrufen, danke für die Info!

    Ich will aber wie zuvor schon geschrieben nur den Rhein Huckepack fahren, den Rest will ich selber bestreiten:)

    Gruß

    Roman

  10. #10

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    253

    Standard

    Hallo Skipper Roman,

    nicht die Zulassung für Schiff und Gewässer vergessen.

    Gruß,
    Handhaspel.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •