Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Röntgen -GMS - B.L.

  1. #1

    Deutschland Röntgen -GMS - B.L.

    Anbei ein fotografisches Zeitdokument: Ein GMS des BL (RÖNTGEN??) im Bereich der Kataraktenstrecke verlegt eine Marineabteilung mit Hilfsschiffen und jungen Rekruten an die untere Donau - eine Fahrt ohne Wiederkehr? Die Stahlhelme liegen schon bereit. Die werden auch gebraucht werden. Undatiert. Um 1941??

    Klaus Heilmeier
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Marineeinsatz Kataraktenstrecke, um 1941, Arch. HK-.jpg 
Hits:	203 
Größe:	182,0 KB 
ID:	877635  

  2. #2

    Registriert seit
    07.11.2012
    Ort
    dorfprozelten main
    Beiträge
    1.295

    Standard

    Hallo
    Otto
    Wenn man näher betrachtet, sieht das eher aus nach Schubverband!
    BL hat doch vor dem Krieg schon geschoben mit Stossboot UHU:
    Gruss Jozef, im Kanal unterwegs.

  3. #3

    Standard

    Servus Jozef,
    Du hast recht, aber ich habe die Angaben des Zusenders nicht verändert.
    Mit "UHU" kann ich auch zustimmen !!
    LG
    -otto-

  4. #4
    Avatar von Hafenspion
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Tegernheim
    Beiträge
    1.378

    Standard

    Hallo Otto und Jozef,

    lasst mal hier den Namen UHU außer Acht! Das Schiff ist zweifellos das GMS RÖNTGEN! (Die Perspektive der Aufnahme lässt die Täuschung zu).

    Gruß Hannes
    Geändert von Hafenspion (13.08.2021 um 13:11 Uhr)

  5. #5

    Deutschland RÖNTGEN - GMS - B.L.

    Ergänzungen zu dem Bild der Verlegung von Marineeinheiten in den Katarakten:
    1) Es gibt keine Datierung. Aber ab Frühjahr 1941 war die mittlere und untere Donau Kriegsschauplatz ("Balkanfeldzug" , Beitritt Bulgariens zum "Dreierpakt")
    2) Zu diesem Zeitpunkt war aus dem UHU bereits das MZS DANZIG geworden (1940), (vgl. K. Heilmeier, Der UHU - Vom Stoßtreidler zum ersten Schubschiff in Europa, Rgbg. 2021)
    3) Ob das auf dem Bild der RÖNTGEN ist, habe ich nicht behauptet. Ein baugleiches Schiff war noch GMS FUGGER. (ALBRECHT DÜRER und HANS SACHS hatten hinter dem Ruderstand und Motorenhaus kein weiteres Magazin) . Wenn man die Beschriftung auf dem backbordseitigen Rettungsring vergrößert - deutet vieles auf RÖNTGEN hin....
    4) Das GMS führt die Marinefahrzeuge back- und steuerbordseitig "zugeschwabbelt" talwärts - also 3 Breiten, was in diesem Streckenabschnitt nautisch kein Problem war.


    Zum Bild: RÖNTGEN in Braila 1938, Bildautor: K. Ludwig
    Bild 2 sandte Peter Wagner aus Wien zum Vergleich !
    Klaus Heilmeier
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RÖNTGEN, Bayer. Lloyd,  Braila, 1938 (2), Foto K. Ludwig.jpg 
Hits:	112 
Größe:	87,0 KB 
ID:	877674   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	B.L. MGS RÖNTGEN - Foto Hr. Haftl.jpg 
Hits:	108 
Größe:	151,9 KB 
ID:	877675  

  6. #6

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    539

    Standard

    Hallo,

    die beruflich anerzogene Neugier auf Details von Schiffsausrüstungen treibt mich zur Frage, was die 2 Stück windenähnliche Konstruktionen auf dem Deckhaus vor dem Steuerhaus darstellen, jede offensichtlich mit 2 Handräder versehen. Wie auf allen 3 Bildern in #1 und #5 zu sehen. Übrigens "geisterte" Motorschlepper SCHÜRMANN 10 um diese Zeit auch auf der Donau herum. Gibt´s tatsächlich keine Fotos davon?

    Gruß, Walter
    Geändert von Handhaspel (13.08.2021 um 19:35 Uhr)

  7. #7

    Standard

    Servus alter Freund,
    lieber Walter das sind Vorrichtungen zum Aufspulen von Seilen !!!

    Liebe Grüsse aus Linz
    -otto-

  8. #8

    Registriert seit
    30.10.2018
    Ort
    St. Goarshausen
    Beiträge
    539

    Standard

    Lieber Otto.

    Danke schön für deine Erklärung, aber bitte: An solch prominenter Platzierung? Spaßeshalber könnte ich sagen, es ist doch kein Fischkutter. Ich glaube eher, wir haben hier wieder ein unauflösbares Rätsel.
    Es könnte allerdings sein, das Vergleichsbilder von Schwesterschiffen da was bringen.

    Bleibe weiter hin wacker und gesund,

    vom Mittelrhein die besten Grüße,

    Walter

  9. #9

    Deutschland Röntgen -GMS - B.L.

    Nachdem das Interesse am RÖNTGEN doch beachtlich war, noch einige Hintergründe:

    RÖNTGEN war ein Schiff aus einer Serie von neuen GMS, die der BL Mitte der 1920-er Jahre bei der DWE bzw. Ruthof bauen ließ. Der Schiffstyp sollte als GMS rund 700 t Fracht laden und fallweise noch Schleppkähne remorkieren können. Die Motorisierung entsprach der Leistung eines Motorzugschiffs der mittleren Klasse. Ziel war mit diesen Fahrzeugen einen beschleunigten Dienst auf der gesamten Donau - im Rahmen eines Fahrplanes - den Verladern anzubieten. Konkurrent auf diesen Relationen war vor 100 Jahren nur die Bahn - der LKW spielte noch keine Rolle. Mit den garantierten Abfahrtsterminen und Fahrzeiten konnte man es mit der Bahn aufnehmen. Letztlich kam es sogar zu einer fruchtbaren Kooperation zwischen Bahn und Schifffahrt. Dieser Schiffstyp wurde auch in den 1920-er Jahren von der holländischen Comos entwickelt - eine damals neue Reederei, die sich nicht mehr mit dem Dampfantrieb befasste.
    Die positiven Erfahrungen mit dem Schiffstyp führte dazu, dass in den kommenden gut 10 Jahren alle Donaureedereien diesen Schiffstyp in den Fahrdienst aufnahmen. ( Wallner: Typ CREDITUL MINIER/ MARIA WALLNER, COMOS, Typ AMSTEL, DDSG: Typ PRINZ EUGEN, MFTR, Typ BUDA, Bulg. Schiff. Typ RUSSE, JRB Typ USKOK, Anglo-Danubian, Typ SCOTLAND, usw.)


    Anbei einige Dokumente zum RÖNTGEN:
    1) RÖNTGEN in den letzten aktiven Jahren, Ort: Vorhafen Regensburg, mit Hüttenkohle für Linz zu Tal, 1965, Bildautor: HK.
    2) Bericht über die Indienststellung, aus: Die freie Donau, Jg. 1925, 1.12.1925, S. 651
    3) Betriebsgemeinschaft, Fahrplan 1933, Abfahrten

    Klaus Heilmeier
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RÖNTGEN, BL, Vorhafen Rgbg, Sommer 1965, HK..jpg 
Hits:	103 
Größe:	288,6 KB 
ID:	877846   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RÖNTGEN, BL. Die freie Donau Jg. 1925, Seite 651.jpg 
Hits:	47 
Größe:	292,7 KB 
ID:	877847   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Betriebsgemeinschaft BG, Fahrplan 1933.jpg 
Hits:	42 
Größe:	256,5 KB 
ID:	877848  

  10. #10

    Standard

    zu #8:
    Servus Walter,
    sieh Dir Bild 1 im #9 an , das wird Dich mit deiner Frage weiterbringen !!
    LG
    -otto-

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •