Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: "Excelsior"-Havarie: Geldstrafe für Schiffskapitän

  1. #1

    Standard "Excelsior"-Havarie: Geldstrafe für Schiffskapitän

    Mehr als zwei Jahre nach der Havarie des Frachtschiffs "Excelsior" auf dem Rhein bei Köln ist der 66-jährige Kapitän zu einer Geldstrafe von 3200 Euro verurteilt worden.

    "Excelsior"-Havarie: Geldstrafe für Schiffskapitän
    Geändert von binnenvaart (16.11.2009 um 16:45 Uhr)
    http://binnenvaartlog.nl

  2. #2

    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    Rh.Km.690,3 re.U.
    Beiträge
    603

    Standard Excelsior-Verfahren neu aufgerollt

    Hallo zusammen,

    Vor fünf Jahren havarierte das Frachtschiff Excelsior auf dem Rhein bei Zündorf. 2009 wurde der Kapitän vom Schiffgericht in Duisburg zu einer Geldstrafe verurteilt. Nun wird das Verfahren erneut in Köln verhandelt.

    http://www.ksta.de/koeln/berufung-ex...,20951430.html

    Gruß Bernhard V.

    „Der Inhalt der gelinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!“

  3. #3

    Deutschland Gericht bestätigt Strafen nach Schiffs-Unfall auf Rhein

    Köln (dapd-nrw). Nach einem fatalen Wendemanöver auf dem Rhein vor mehr als vier Jahren hat das Oberlandesgericht Köln die Strafe für den verantwortlichen Schiffsführer bestätigt. Der Kapitän habe keine Stabilitätsmessung durchgeführt und entgegen den Vorgaben Ballastwasser aufgenommen, urteilte das Gericht laut Mitteilung vom Mittwoch.

    Gericht bestätigt Strafen nach Schiffs-Unfall auf Rhein

    Quelle: DIE WELT

    „Der Inhalt der gelinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!“
    "Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben"

  4. #4

    Standard

    Hier noch ein ausführlicherer Bericht:
    http://www.rundschau-online.de/koeln...,20978120.html

  5. #5
    Historische Bilder Avatar von Hermann
    Registriert seit
    10.01.2009
    Ort
    NOH
    Beiträge
    1.057

    Standard Havarie-der--Excelsior--forderungen-in-Millionenhoehe

    Hallo,

    wenn ich solche Äusserung von einen Anwalt lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln,

    "Es ist noch niemand ernsthaft mit seinen Forderungen auf uns zugekommen“, sagte der Anwalt des Kapitäns. Der Mann lebe von einer Rente von 700 Euro"
    wo hat denn der Schiffsführer seine Rentenbeiträge eingezahlt?

    http://www.rundschau-online.de/koeln...,20948792.html

    Gruß
    Hermann
    Quäle Deinen Körper, sonst quält er Dich!

  6. #6

    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    103

    Standard

    Hallo Hermann,

    ich war bei der ersten Gerichtsverhandlung zu dieser Havarie beim Amtsgericht Duisburg-Ruhrort als Zuschauer/Zuhörer anwesend.
    Dort konnte man auch erfahren, warum der Angeklagte und anschließend verurteilte Schiffsführer nur eine bescheidene Rente erhält.

    Gruß

    Rome

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •