Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Berlin - FGS - 04304580

  1. #1

    Registriert seit
    21.02.2010
    Ort
    Rh.Km.690,3 re.U.
    Beiträge
    576

    Deutschland Berlin - FGS - 04304580

    Schiffsdaten

    Name: Berlin
    gemeldet in: Bad Godesberg
    Nationalität:

    ENI-Nr.: 04304580
    MMSI.: 211510110
    Call-Sign.: DA4552

    Länge: 35,50 m
    Breite: 6,40 m
    Tiefgang: 1,35 m
    Tonnage: 450 Per

    Maschinenleistung: 360 PS
    Maschinen-Hersteller:

    Baujahr: 1959
    erbaut in:
    Bauwerft: Schmidt, Oberkassel
    Bau-Nr.: 123

    Verbleib:

    Hallo zusammen
    Hier mal die kleine "BERLIN" von Bad Godesberg - diese wurde später umgebaut HÜRTH müsste doch mehr wissen.

    Gruß Bernhard V.
    Die Bilder von Bernhard zeigen das Schiff vor der Verlängerung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Kleine  Berlin136.jpg 
Hits:	691 
Größe:	102,2 KB 
ID:	203972   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Berlin Deutschland128.jpg 
Hits:	480 
Größe:	125,9 KB 
ID:	203973  
    Geändert von reanna (26.06.2011 um 19:22 Uhr) Grund: Daten von Schumi zugefügt

  2. #2

    Standard MS BERLIN als MS FORTUNA auf dem Main?

    Hallo,

    wer war eigentlich der Erstbesitzer dieses Schiffes?

    Auf einer alten Postkarte ist zu erkennen, das die MS Berlin früher einmal den Namen "MS FORTUNA" hatte und in Würzburg auf dem Main fuhr.

    Weiss jemand mehr darüber?

    Gruß

    Fahrgastschiff

  3. #3
    Avatar von Km 632,2
    Registriert seit
    23.12.2010
    Ort
    Hürth
    Beiträge
    263

    Standard

    Hallo Fahrgastschiff
    Das FGS " Berlin " trägt seinen Namen seit Mai 1959 und ist
    somit etwas früher in Dienst gestellt, als die " Berlin " der
    Köln-Düsseldorfer.
    Die Erstbesitzer hießen " Käufer & Pilger " Heimatort Bad-Godesberg.
    Schiffsführer war: Jakob Pilger
    Auf dem Kamin stand: " K & P "
    Die Berlin wurde später verlängert und mit einem Oberdeck aufgestockt.
    Das Schiff ging in den Besitz der Fam. Pilger über.
    Hier war Jakob Pilger weiter Schiffsführer bis zu seinem Ausscheiden
    aus Altergründen.
    Die Tradition der 75 jährigen Fahrgastschifffahrt wird durch die Fam. Pilger-Hoitz
    weitergeführt unter dem Betrieb eines zweiten Fahrgastschiffes " Petersberg ".
    Zu der Main Frage:
    Ich würde behaupten, dass das FGS " BERLIN " noch nie Mainwasser unter dem
    Kiel hatte.

    Gruss Dieter

  4. #4

    Standard

    Hallo,

    von der MS FORTUNA und der MS BERLIN habe ich je eine alte schwarz/weiß Postkarte mit gezackten Rändern die genau die gleiche Abbildung von dem Schiff haben. Auf den Rückseiten dieser beiden Postkarten steht:

    1. AK Salondampfer MS "FORTUNA" (200 Personen fassend) Datum 22.9.1964 in Würzburg

    2. AK MS BERLIN (450 Personen fassend) Besitzer J. Pilger Datum 22.7.1968

    Das Bildmotiv ist bei beiden Postkarten genau das gleiche. Der einzigste Unterschied bei den beiden Postkarten ist das auf den Rückseiten der Karten zwei verschiedene Schiffsnamen MS FORTUNA und MS BERLIN und unterschiedliche Angaben zu der Personenzahl angegeben sind.

    Wie kann das sein?


    Gruß

    Fahrgastschiff

  5. #5
    Avatar von Km 632,2
    Registriert seit
    23.12.2010
    Ort
    Hürth
    Beiträge
    263

    Standard

    Hallo Fahrgastschiff

    Die Ansichtskarte des FGS " Berlin " hat im Original keine Zacken.
    Aber warum setzt Du die beiden Bilder nicht in das Forum ?

    Gruss Dieter

  6. #6

    Standard wurde MS Berlin verkauft?

    Hallo,

    weiss einer ob die MS Berlin der Siebengebirgslinie verkauft wurde? bzw. wohin?

    Das Schiff ist nicht mehr auf der Homepage der Siebengebirgslinie aufgeführt.


    Gruß

    Christian

  7. #7

    Standard

    Hallo,
    ja das scheint so zu sein das die "Berlin" Verkauft ist.Wohin ??? Vielleicht Mosel zur Roten Gefahr(Kolb)??
    Im übrigen zu @Fahrgastschiff-die Berlin wurde 59 bei Schmit in Oberkassel erbaut-d.h. im selben jahr war da richtig was los.
    zur selben Zeit wurde von uns das PMS" Heinz"(Marienburg) verlängert und das PMS" Nickolaus"(Baudobriga) verbreitert.
    1969 wurde die"Berlin" verlängert bzw. das Oberdeck daraufgesetzt(Steuerhaus hoch etc.) und das PMS " Carmen Sylva" neu gebaut.
    Im übrigen war Herr Pilger (Spitzname Kpt.Feuerrohr) nachher Eigner und Schiffsführer auf dem "Petersberg" bis zu seinem Ausscheiden.Sein ehemaliger Partner ,Herr Käufer (Spitzname Eisenbeiser)hatte später die "Stadt Bad Godesberg" und dann die"Romantica"
    Bin mal gespannt wo die Berlin landet.
    Gruß
    Jürgen
    Achtung!
    Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
    Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

  8. #8

    Standard

    Hallo? JuergenKoblenz??? Vorsicht!!! Feind liest mit ;-)

  9. #9

    Standard

    Morgen,
    Habe ich keine Angst vor bzw. wer ist mein Feind????
    Achtung!
    Texte von mir könnten Spuren von Ironie, Denkanstößen und freier Meinungsäußerung enthalten ...
    Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen.

  10. #10

    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Bendorf
    Beiträge
    627

    Standard

    Hallo Jürgen,die rote Gefahr !

    Gruss aus Berlin

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •