Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Moewe - GSK - 5300030

  1. #1
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.484

    Deutschland Moewe - GSK - 5300030

    Moin,
    fuhren noch 1956 fast 100 Schleppkähne unter der Flagge der WTAG so war wohl im Sept. 2000 einer der letzten dieser vielen Schleppkähne der WTAG als Schleppkahn MOEWE noch mal an der Werft. Der Verbleib danach ist unbekannt!
    Gruß Jürgen S

    Schiffsdaten:

    Name: Moewe
    Ex-Name: WTAG 10, Hoesch 10, Reitz 10
    Nationalität:
    ENI: 5300030
    Eigner: Moewe Betriebs GmbH, Bassum
    gemeldet in: Bremen

    Länge: 79,98 m
    Breite: 9,50 m
    Tiefgang: 2,54 m
    Tonnage: 1331 t

    Baujahr: 1929
    erbaut in:
    Bauwerft: Berninghaus, Duisburg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	moewe.jpg 
Hits:	210 
Größe:	95,0 KB 
ID:	603866  

  2. #2
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.986

    Standard

    ...hat jemand mehr Info zu diesem interessanten Schiff? Der 'Ur'-WTAG 10 (1) kann das ja kaum gewesen sein, denn die wurden noch im 19. Jahrhundert gebaut! 9.50 waren außerdem recht selten bei der WTAG. Und da es gegen Ende der Fa. noch einen Leichter namens WTAG 10 (3) gab müsste der irgendwo dazwischen aktiv gewesen sein. Übrigens ulkig; den Namen MOEWE gab es bei der WTAG auch...

  3. #3
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.484

    Standard

    ... ich hab mal in meinen Unterlagen und in Registern geblättert! Was dabei raus gekommen ist habe ich unter #1 nachgetragen!

    Gruß
    Jürgen S

  4. #4
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.986

    Standard

    @Jürgen; hieß der zuerst HOESCH 10 oder zuerst WTAG 10? Ist das noch festzustellen?

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    07.05.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    2.484

    Standard

    ...erst HOESCH 10 dann WTAG 10! Bei Berninghaus in Duisburg wurden 1929 mehrere "passenden" Kähnen gebaut, vielleicht ist HOESCH 10 als REITZ 10 gebaut?

    Gruß
    Jürgen

  6. #6
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.703

    Standard

    .....also in meiner Werften Liste war der erste Name REITZ 10
    dann HOESCH 10 danach WTAG 10

    Was nun richtig ist ???

    Gruß Ernst
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  7. #7
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.986

    Standard

    Sollte der erst nach dem WWII zu WTAG gekommen sein. Viele Fragen, aber das interessiert mich dann doch...

  8. #8
    Avatar von Cuxi
    Registriert seit
    17.04.2010
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    3.148

    Standard

    Moin, moin; nichts für Ungut, aber an der Darstellung in #1 wage ich zu zweifeln.
    Der Verlauf für Hoesch 10 aufgrund von Register-Einträgen bis 1963:

    RR 1930: Köln-Neuessen

    RR 1935: Hoesch-Köln-Neuessen 10, ex Köln-Neuessen

    RR 4.Nachtrag 1940: Hoesch 10, ex Hoesch-Köln-Neuessen 10, ex Köln-Neuessen

    IVR Nachtrag 1953: Reitz 10, ex Hoesch 10

    IVR 1956: Reitz 10, ex Hoesch 10

    IVR Nachtrag 1960/ IVR 1963
    Hoesch 10, ex Reitz 10: 80 x 9,50 x 2,50; 1355 to; Berninghaus Duisburg 1929; 1374/1929 Dbg.-R.

    Die Daten, besonders Bauj. und Bauwerft, bzw. Bauort stimmen immer überein.

    In den Registern bis 1935 wird dieser W.T.A.G. 10 geführt:
    W.T.A.G. 10: 67,09 x 8,13 x 2,34; 982 to; Duisburg 1899

    Ab 1951 nicht mehr.

    MfG
    Helmut

    Nachtrag
    Wenn aus der Hoechst 10 die WTAG 10 geworden ist, kann das m.E. erst nach 1963 geschehen sein.
    Geändert von Cuxi (19.11.2020 um 11:44 Uhr) Grund: Nachtrag

  9. #9
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.986

    Standard

    Zitat Zitat von Cuxi Beitrag anzeigen
    Wenn aus der Hoesch 10 der WTAG 10 geworden ist, kann das m.E. erst nach 1963 geschehen sein.
    Ab einem gewissen Punkt verstehe ich die WTAG Umnummerierungen nicht mehr... oder sollte ich besser sagen noch nicht.

    Aber mir fiel vorhin in meiner Liste der WTAG 1 (2) auf, der wahrscheinlich in den 60ern von WTAG erworben wurde und ebenfalls ein ex-REITZ/ex-HOESCH-Kahn war - eventl. ein Schwesterschiff. Wir führen ihn nicht im Forum, aber er wurde später von Kaufer übernommen und fuhr dort als Schubleichter HEIDI, später und gleichen Namen bei Krieger.


  10. #10
    Moderator Avatar von McRonalds
    Registriert seit
    31.07.2007
    Ort
    Oberfranken/West
    Beiträge
    9.986

    Standard

    Komisch, heute trudeln so viele 'Nachkriegslisten' von WTAG ein, aber nirgends taucht ein WTAG 10 auf.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •