Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Isabelle - Selbstentlader (Péniche) - 01830958

  1. #1
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.130

    Frankreich Isabelle - Selbstentlader (Péniche) - 01830958

    Hallo zusammen

    Eine der Sand-Pénichen der Beton-Fehr S.A. ist die ISABELLE - STC 1289. Ein Stück der Verschanzung, das Originalankerspill sowie die beiden Buganker mussten (wie bei der BETON FEHR III - GMS - P 014594 F) dem Förderbandende der Selbstentladeeinrichtung weichen. Die ISABELLE lag am Vormittag des 18. August 2010 leer am Canal de la Marne au Rhin (Rhein-Marne-Kanal), im Unterwasser der Schleuse Nr. 46.

    Freundliche Grüsse

    Peter

    Schiffsdaten

    Name: Isabelle

    Ex-Name: Gilberge
    gemeldet in:
    Nationalität:
    Europanummer:
    01830958

    Nat.-Reg.-Nr.: STC-1289

    Länge: 38 m


    Baujahr: 1959
    erbaut in:
    Bauwerft:
    SCAR Forges, Strasbourg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_1.jpg 
Hits:	113 
Größe:	85,9 KB 
ID:	167079   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_2.jpg 
Hits:	142 
Größe:	95,2 KB 
ID:	167080   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_3.jpg 
Hits:	128 
Größe:	81,4 KB 
ID:	167081   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_4.jpg 
Hits:	120 
Größe:	75,9 KB 
ID:	167082   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_5.jpg 
Hits:	129 
Größe:	96,1 KB 
ID:	167083   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_6.jpg 
Hits:	134 
Größe:	95,9 KB 
ID:	167084   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_7.jpg 
Hits:	127 
Größe:	107,7 KB 
ID:	167085  
    Geändert von reanna (15.11.2014 um 12:18 Uhr) Grund: ENI zugefügt
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  2. #2

    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    Beverungen (Weser)
    Beiträge
    1.260

    Standard

    Hallo Peter,

    jetzt mal laienhaft gefragt:
    Dürfen die denn ohne Buganker überhaupt fahren?
    Und warum haben die keine Europanummer?

    Gruß
    Thomas

  3. #3
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.130

    Frankreich ISABELLE - GMS - STC 1289

    Hallo Thomas

    Die selbe Frage stellte ich unserem Schiffsführer Juergen (Binnenschiffer) auch :D. Er macht mich auf das grosse, unübersehbare Buganker oberhalb der Verschanzung (mit "offener Klüse") aufmerksam :shock:. Sowohl die BETON FEHR III als auch die ISABELLE haben somit ein Buganker. Eine Spezialkonstruktion, auf der Bankbordseite neben dem Förderbandende ist oberhalb der Verschanzung eine Platte für das Anker angeschweisst (Foto 5, 6 und 7) worden. Dahinter ist auch das grüne Ankerspill zu sehen. Für Fahrten auf dem Kanälen reicht das offenbar. Zudem gibt es auch noch ein Heckanker.

    Auf unserer Kanalreise mit WILLI stellte ich fest, dass kommerzielle französische Kanalschiffe (Pénichen), die nur auf den französischen (Inland-)Kanälen verkehren, lediglich eine französische Registernummer und keine Europanummer haben. Ich gehe davon aus, dass es nur für Reisen ausserhalb Frankreichs eine ENI braucht.

    Vielleicht weiss einer der Frankreichspezialisten im Forum mehr dazu.

    Freundliche Grüsse

    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle_6- Ausschnitt.jpg 
Hits:	80 
Größe:	72,4 KB 
ID:	167088   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle 3- Ausschnitt.jpg 
Hits:	80 
Größe:	52,3 KB 
ID:	167089  
    Geändert von p-m (18.10.2010 um 04:24 Uhr) Grund: Tippfehlerkorrekturen
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.924

    Standard

    Hallo Thomas,

    bis 1996 war auf den französischen Kanälen noch der ANGELUS in der Frachtfahrt aktiv, eine Penische, die oben - also der Dennebaum und der ehemalige Pferdestall in der Mitte - noch komplett aus Holz war! Das Schiff hatte noch einen offenen Steuerstand und fuhr als letzte Penische tatsächlich noch mit Helmstockruder, das auch nicht über Ketten mit einem Haspel, sondern wirklich von Hand bedient wurde. Das Schiff sah bis auf den Eisenrumpf aus wie aus dem 19. Jahrhundert und war deswegen ein gefragter Darsteller in vielen Filmen. Auch der ANGELUS fuhr ohne Anker - er hatte gar keine Klüsen. Offenbar ist das auf den Kanälen also erlaubt. Im übrigen sieht man bei der ISABELLE ja einen Anker am Kopf liegen.

    Die Euronummer wird von den Penischen meines Wissens nur dann benötigt, wenn sie auch außerhalb Frankreichs fahren - etwa auf dem Rhein. Das ist bei den beiden Sandfahrern von Beton-Fehr ja nicht der Fall.

    Gernot

  5. #5

    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    Beverungen (Weser)
    Beiträge
    1.260

    Standard

    Hallo Peter und Gernot,
    danke für die raschen Antworten!
    Was das (oder den) Anker angeht, hätte ich wohl einfach mal besser hinschauen sollen... (als obligater Brillenträger kann ich mich nicht mal damit rausreden, dass das "mit Brille nicht passiert wäre"...)

    Schöne Grüße
    Thomas

  6. #6
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Hallo Thomas

    Auch ich habe es mit Brille direkt am Schiff nicht gesehen! Das ist eine optische Täuschung, man sieht nur die leeren Klüsen und das Anker am absolut unüblichen Platz nicht. Aber Juergen hat sich nicht täuschen lassen.

    Liebe Grüsse

    Peter
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  7. #7
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.130

    Frage Ankern in Kanälen

    Zitat Zitat von Gernot Menke Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas, ... Auch der ANGELUS fuhr ohne Anker - er hatte gar keine Klüsen. ... Gernot
    Hallo Gernot und Thomas

    Nach meinem Wissensstand gibt es in den meisten Kanälen ein grundsätzliches Verbot zu Ankern, damit der Kanalboden nicht beschädigt wird und undicht wird. Wenn ein Schiff ausschliesslich in Kanälen fährt, braucht es daher eigentlich auch keine Anker. Oder liege ich da falsch?

    Freundliche Grüsse

    Peter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

  8. #8
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.690

    Standard

    Hallo hier ist noch ein Foto vom ISABELLE aufgenommen am 24.07.2008 in Schwindratzheim.

    Gruß Ernst
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Isabelle.jpg 
Hits:	97 
Größe:	97,4 KB 
ID:	167107  
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  9. #9
    Dolmetscher und Übersetzer für Englisch Avatar von Cantor
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Nähe Hanau am Main
    Beiträge
    1.029

    Standard STC 1289

    Hallo Peter



    Diese Kennung, das 2.Register von Straßburg, war speziell für die Kanalfahrer gedacht. Ich habe mich an anderer Stelle im Forum dazu geäußert, hier als Auszug aus meinem Thema über französische Register einige Codes zum Vergleich

    No code has to be inserted here.
    STC war ursprünglich für die lokale Schifffahrt im Raum Straßburg gedacht und konnte auch als Europanummer geschrieben werden, also hätte an Stelle von STC 1289 auch (0)13 01289 stehen können.

    Nach eigenen Spottings in den letzten Monaten vermute ich, dass für die Kanalfahrer auch heute noch STC Kennungen vergeben werden, aber sie sind so rar, dass man sie kaum noch antrifft. Auf alle Fälle hat sich (0)18 2 für die kommerzielle Binnenschifffahrt im Nordosten Frankreichs und dem Rheinstromgebiet erhalten und verdrängt [zusammen mit (0)18 3] immer mehr die ganze Palette französischer Codes - und das gilt für alle französischen Wasserstraßen.

    Gruß Eberhard

    Geändert von Cantor (18.10.2010 um 12:41 Uhr) Grund: (0)18 2 + 3 Angaben ergänzt

  10. #10
    Avatar von p-m
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Nähe Basel (Schweiz)
    Beiträge
    1.130

    Frankreich französische Register-Nummern

    Hallo Eberhard

    Vielen Dank für Deinen Beitrag und für Deine Erklärungen über die französischen Register-Nummern. Folglich interpretierte ich die Register-Nr. der BETON FEHR III falsch. Sie beginnt korrekt mit P 0... (Papa-Null...) und nicht PO... (Papa-Oscar...). Meine Beiträge korrigierte ich in der Zwischenzeit.

    Gerne studierte ich auch Deine übrigen Beiträge zu diesem Thema, auch dafür besten Dank.

    Die Register-Nummern werden an den Schiffen sehr unterschiedlich gruppiert bzw. unterteilt. Beispiele: STC xxxx / ST.C. xxxx /
    ST-C xxxx / ST Cxxxx) usw.

    Freundliche Grüsse

    Peter

    PS: Ich fand noch Fotos von dem neueren VNF-Arbeitsschiff L'UTI-lité mit einer STC-Registernummer.
    Geändert von p-m (18.10.2010 um 16:52 Uhr) Grund: Ergänzung
    Elektronik ist, wenn es trotzdem tut, und keine(r) weiss warum.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •