Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Moornixe - FGS

  1. #1
    Avatar von kaeptn-tom
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Maintal
    Beiträge
    1.296

    Deutschland Moornixe - FGS

    Schiffsdaten

    Name: Moornixe
    Ex-Namen: Baldeney, Nixe
    Eigner: Fremdenverkehrs-GmbH Wiesmoor
    gemeldet in: Wiesmoor
    Nationalität:

    Länge: 17,35 m
    Breite: 3,60 m
    Tiefgang: 0,60 m
    Personen: 75

    Maschinenleistung: 70 PS
    Maschinen-Hersteller: Deutz

    Baujahr: 1933
    erbaut in:
    Bauwerft: Königswinter

    Verbleib: In Memoriam Moornixe: http://wiesmoor-info.blogspot.de/201...-moornixe.html

    MfG Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG.jpg 
Hits:	1417 
Größe:	146,4 KB 
ID:	633152   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0001.jpg 
Hits:	358 
Größe:	204,1 KB 
ID:	633153  
    Geändert von Power-Ship (10.01.2017 um 19:47 Uhr) Grund: Link eingefügt

  2. #2

    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.925

    Standard

    Das Foto ist angesichts des Hintergrunds aber definitiv nicht in Ostfriesland aufgenommen!

    Gernot

  3. #3

    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Breisach am Rhein, bis 2006 Meißen an der Elbe
    Beiträge
    4.146

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich gebe Gernot Recht, das Bild sieht nicht nach Ostfriesland aus. Ich habe eine Ansichtskarte von einen mir unbekannten FGS vom Baldeneysee. Die Karte ist am 11.04.1941 gelaufen.
    Dieses Schiff sieht der MOORNIXE sehr ähnlich.
    Auf dem Baldeneysee gab es etliche Staufschiffe aus den 1930igern Jahren. Die meisten hatten aber vorn einen geschlossenen Fahrgastraum. Das Schiff BALDENEY sah so aus, wie das Bild auf der Karte.
    Es würde auch von der Länge des Schriftzuges her passen.
    Im Buch von Benja steht die BALDENEY mit folgenden Daten:

    Baujahr 1933 bei Stauf in Königswinter.
    70 PS
    17,55 m x 3,70 m x 0,70 m
    95 Personen

    Im Rheinschiffsregister 1956 stehen die gleiche Länge und Breite. Nur der Tiefgang wird mit 1,05 m angegeben. Weiterhin ein 18 PS Motor von MWM mit Baujahr 1951.
    Der bei Benja genannte 70 PS-Motor könnte also erst viel später eingebaut sein.
    Ist es noch immer der 70 PS Deutz der MOORNIXE ?
    Ist die MOORNIXE die ex BALDENEY ?
    Die Abmessungen passen in etwa und Baujahr auch.

    Ich habe einen Artikel über die MOORNIXE gefunden, da werden folgende Daten genannt:

    "„Moornixe“:1933 in Königswinter gebaut; Fahrgastkapazität 70 Personen; Länge 17,47 m, Breite 3,62 m, Tiefgang 0,76 m; Deutz-Dieselmotor mit 52 KW/70 PS"

    Siehe hier

    Gruß Thomas

    „Der Inhalt der gelinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!“
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbekanntes FGS -AK Baldeneysee 11.04.1941 gel. (1).jpg 
Hits:	527 
Größe:	328,8 KB 
ID:	637648  
    Geändert von Elbianer (09.01.2017 um 23:38 Uhr) Grund: Daten ergänzt

  4. #4
    Historische Bilder Avatar von Ernst
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    Leutesdorf
    Beiträge
    6.740

    Standard

    Hallo Thomas,
    das kann gut hinkommen !!!

    ruß Ernst
    Wer glaubt alles zu wissen ist dumm. © by E.Krobbach

  5. #5

    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Breisach am Rhein, bis 2006 Meißen an der Elbe
    Beiträge
    4.146

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe heute Morgen mit Herrn Johann Losse aus Wiesmoor telefoniert. Er war von 1998 bis 2015 Pächter vom FGS MOORNIXE.
    Auch Dieter Schubert aus Berlin hat so einiges über dieses Schiff in seiner Sammlung gefunden.
    Das Foto vom Beitrag #1 ist in der Tat nicht in Ostfriesland entstanden, sondern um 1980 an der Mosel.
    Dieter Schubert hat von Herrn Botsch das originale Foto erhalten. Im Vordergrund ist ein Steiger und am linken Bildrand sieht man eine Wagenfähre / Gierseilfähre.
    Ich habe mal den Schiffsnamen wieder angebracht, wie im originalen Bild.
    Es ergibt sich folgender Schiffsverlauf:

    1933 BALDENEY für Verkehrsgesellschaft Baldeneysee GmbH in Essen
    1979 NIXE für Rudolf Botsch in Cochem
    1981 MOORNIXE für Heinrich Frerichs in Wiesmoor
    1990 MOORNIXE für Otto Heyen in Wiesmoor
    199? MOORNIXE für J. Heyen in Wiesmoor
    1995 MOORNIXE für Fremdenverkehrs-GmbH Luftkurort Wiesmoor / Verkehrsverein Wiesmoor
    1998 MOORNIXE für Johann Losse, Wiesmoor (als Pächter 1998-2015)
    (2015) MOORNIXE für Hans-Dieter, Volkmar und Marlene Heyen in Wiesmoor (Erbengemeinschaft)

    Gruß Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Moornixe -AK (1).jpg 
Hits:	2739 
Größe:	214,1 KB 
ID:	637730  

  6. #6

    Registriert seit
    06.10.2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    21

    Standard

    Hallo zusammen,

    das Schiff ist definitv die alte "Baldeney". Ich stelle gerade für das Unternehmen Weiße Flotte Baldeney-GmbH eine Chronik mit dem Verbleib der Schiffe zusammen. Habe in vielen Archiven geblättert und mit ehemaligen Verantwortlichen gesprochen (Betriebsleiter, Hafenmeister, Tochter des 1. Hafenmeisters, der von 1933 bis 1969 aktiv war) Mehrere der alten Schiffe sind wieder aufgetaucht und fahren noch. Mit dem neuen Eigner der Moornixe haben wir bereits Kontakt aufgenommen, vielleicht kommt es bald zum Besuch an den Baldeneysee :-)

    Parallel ist eine interessante Bildsammlung bzw. Archiv von allen Schiffen der WFB aufgetaucht, dass wir in unserer Chronik zum 85-jährigen Bestehen veröffentlichen werden.

    Kurz paar Daten, die nun sicher fest stehen. Einige davon hat "Elbianer" ja schon zuvor dankenswerter Weise sauber recherchiert:

    Stauf-Schiffe 1933 bis 1936
    1) Ex-Baldeney nun Moornixe / Wiesmoor
    2) Ex-Isenberg, Ex-Wichern "verrottet" gerade im Saarkanal
    3) Ex-Altenburg nun als Wohnschiff in Frankreich
    4) Ex-Heisingen nun als ? in der Marina Gliwice (bei Kattowicz)
    5) Ex-Steele (vormals ex-Essen) nun als Seestern in Xanten
    6) Die ex-Kupferdreh ist mit großer Wahrscheinlichkeit verschrottet ...
    7) Ex-Werden ebenfalls verschollen (bislang)

    2. Generation:
    1) ex-Werden nun in Polen "Faryj III"
    2) ex-Stadt Essen nun Roland von Haldensleben
    3) ex-Gruga nun Rixdorf
    4) Fähre Isenberg noch bei uns im Einsatz!

    @ Elbianer: Hab noch einen Rückruf bei Dir offen, sorry. Hole ich bald nach.

    LG
    Aleks

  7. #7

    Standard

    Moin Alex,

    ist die ex KUPFFERDREH nicht als HENRICHENBURG auf dem Canal du Centre in Belgien unterwegs? ......oder täusch ich mich da? Ein Bild gibt es hier

    Gruß
    Michael

  8. #8

    Registriert seit
    06.10.2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    21

    Standard

    Hi Michael,

    Könnte die ex-Kupferdreh sein. Weißt du wo genau (Ort) und neuen Namen? Wie lange war sie in Henrichenburg und weißt Du, wer sie betrieben hat? Auch Kalka? Von wann ist das Foto?

    Viele Fragen, sorry ...

    Danke im Voraus!
    VG
    Aleks

  9. #9

    Registriert seit
    22.07.2008
    Ort
    Stadtallendorf
    Beiträge
    4.925

    Standard

    Hallo Michael,

    das Foto im Link in # 7 ist jedenfalls im Unterwasser des Hebewerks No. 3 in Houdeng Aimeries gemacht.

    Gernot

  10. #10

    Standard

    Moin Alex,

    der Name ist weiterhin HENRICHENBURG, ENI 06105340, Heimathafen ist Mons. In einem niederländischen Forum gibt es Bilder von 2014 in Fahrt. Ich habe keinen Lebenslauf, nur noch die Zusatzinfo, dass die in den 1980er Jahren in Friedrichstadt für die Reederei Schröder als SCHWABSTEDT fuhr.

    Gruß
    Michael

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •