Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Bestandene Fährpatentprüfung

  1. #11

    Registriert seit
    01.01.2014
    Ort
    aachen
    Beiträge
    366

    Standard

    Hallo unbekannter Weise,

    schön wenn man sein Hobby zum Beruf macht. Vielleicht hast Du ja mal den Siddartha von Hermann Hesse gelesen, dort findet auch jemand am Ende sein Glück als Fährmann.

    Siddartha ist übrigends auch ein Name von Budha und bedeutet "der, der sein Ziel erreicht hat"

    Gruß
    Dominik

  2. #12
    Avatar von kaeptn-tom
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Maintal
    Beiträge
    1.065

    Standard

    Hi Alex!
    Glückwunsch auch von der Rumpenheimer Fähre zur bestandenen Prüfung.
    PS: Ich beneide dich wegen der modernen Technik im Steuerhaus.

    MfG Thomas
    Man muss die Schuld auch mal bei ANDEREN suchen!

  3. #13

    Standard

    Nabend zusammen,

    das sind ja wirklich interessante Beiträge hier, inkl. der Fotos.

    Für mich hört sich das Fährefahren fast interessanter an als das Flugzeugfliegen.
    Obwohl ich mir beides nicht zutrauen würde, würde ich - wenn ich wählen dürfte - die Fähre nehmen.

    Ich wünsche auf jeden Fall noch mal ein frohes "Hol' über!" oder - wie der Name einer PF bei Xanten - "Keer Tröch" zu deutsch: "Komm wieder"!

    Viele Grüße,
    Fried

  4. #14
    Super-Moderator Avatar von Joana
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Dachau
    Beiträge
    9.024

    Standard

    Hi Alex,

    herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Patent.

    Grüße aus Bayern Joana
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fähre.jpg 
Hits:	53 
Größe:	118,3 KB 
ID:	781881  

  5. #15
    Avatar von Rheinlotse Klaus
    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Rhein-km 764
    Beiträge
    1.072

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch, "Neu-Fährmann"!

    Das ist eine besondere Leistung, sich als Seiteneinsteiger durchzubeißen und bis zum Ende durchzuhalten. Chapeau!
    Nun wünsche ich Dir, dass alles Theoriewissen, welches für die Prüfung gepaukt werden mußte, mit der täglich gewonnenen Praxiserfahrung zu einem erfolgreichen Berufsleben wird!

    Mit herzlichen Grüßen vom 764er,
    Klaus
    Wenn jeder denken würde: "Der andere könnte Recht haben", gäbe es weniger Streit auf der Erde.

  6. #16

    Registriert seit
    10.10.2014
    Ort
    Fischbachau
    Beiträge
    400

    Standard

    Hallo Fried,

    es ist halt ein Job wie jeder andere auch. Am Anfang steht das neue, die Routine ist noch nicht vorhanden und die Abläufe noch nicht automatisiert. Damit fordert der Job einen sehr, die Zeit vergeht schnell und der Job ist interessant. Nach einer gewissen Zeit hat man Erfahrung und Routine und es ist ein gewöhnlicher Job.
    Ich habe selber Ende der 80er auf der Fähre Linz-Kripp zwei Jahre als Aushailfe und ein Jahr in Festanstellung gearbeitet und wir als Kassierer wurden von den Fährführern oft beneidet dass wir je nach Verkehrsaufkommen Zeit hatten mit den Kunden Small-Talk zu führen während der Fährführer neun Stunden alleine in seinem, O-Ton eines Fährführers, "Hungertürmchen" sitzt. Ich habe mich dann auch zu einer Ausbildung entscheiden um beruflich flexibler zu sein. So schön der Job auf dem Wasser auf einer Fähre auch ist, man ist halt beruflich bzw. bei der Berufswahl irgendwie an gewisse Orte, an gewisse Arbeitsumstände und an seinen Chef gebunden. Nichtsdestoztrotz finde ich es gut von Alex dass er sein Zeil so hartnäckig verfolgthat und nun im wahrsten Sinne des Wortes oben steht. Evtl. bekommt er ja irgendwann noch einen schönen Neubau mit zeitgemäßen Steuerhaus, bequemen Sessel und elektronischen Bedieneinheiten um seine Schichten ganz entspannt mit einem Fuß auf dem Radarmonitor im Sommer auch mit Klimaanalage zu fahren.

    Gruß
    Chris

  7. #17

    Standard

    Hallo Chris,

    Zitat Zitat von slowman Beitrag anzeigen
    es ist halt ein Job wie jeder andere auch.
    NEIN, ist es für mich nicht. Ich bin einfach zu fasziniert von den Fähren.
    Die Fähren in Linz/(Bad-) Kripp kenne ich seit der Sankt Martin.

    Immer wollte ich nix anderes, als den Fähren beim Fahren zuzuschauen.
    Meinen Eltern und wechselweise meiner Tante war das natürlich zu langweilig.

    Aber seit 2014 erfülle ich mir meinen Lebenstraum und verbringe jedes bißchen Urlaub, das ich habe in Linz oder Kripp.
    Meine Frau liebt das Meer, die ist dann eben da, - wir sehen uns ja sonst bei der Arbeit jeden Tag; - macht also nix.

    Wollte nur sagen: Wenn ich da oben auf dem "Hungertürmchen" hätte fahren können, wäre mir das deutlich lieber als der Smalltalk mit den Kunden.
    Den habe ich seit >40Jahren. 20% davon machen Spaß, der Rest - vor allem in der Neuzeit - ist nur Selbstdarstellung; - wie dieser ganze Faceb***-Sch***.

    Egal, Linz werde ich treu bleiben.
    Bisher war ich meist im Weinstock (hatte früher - in den goldenen Jahren - sogar einen eigenen Steiger), aber der Rolf wird wohl nächstes Jahr schließen; ist ja schon über 70.

    Aber Ersatz ist bereits gefunden, bestellt und schon bezahlt für nächstes Jahr. Nennt sich "Im kleinen Stil" mitten in Linz.

    Ich habe keine Ahnung, warum ich so Schiffs-, Rhein,- und Linz-verrückt bin.

    Ist wahrscheinlich auch nicht mehr heilbar ...

    Liebe Grüße,
    Fried

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •